Es ist August. Sprich, entweder sind alle im Urlaub, oder sie haben Ferien. Wir merken das an den Zugriffszahlen, und ihr merkt das daran, dass ihr nicht mehr wie verrückt auf Refresh drückt, um zu sehen, was es neues an News gibt. Das Sommerloch hat uns alle verschluckt. Ganz nebenbei bemerkt, wer wissen will, was die Woche an Youtube-Vids gebracht hat: Hier eine weitere Ausgabe von The Week in Youtube.

Comic Con Deluxe:

Vom 24. bis 27. Juli spielte sich die Welt der Comics, der Filme, der Spiele und des Cosplay mal wieder in San Diego in den USA ab. Da fand zum 44. Mal die alljährliche Comic Con statt. Zwar wurden die Comics in diesem Jahr sträflichst vernachlässigt, dafür gab es wieder massiv Bildmaterial und für Cosplayer, Prankster und Co. Die obligatorischen Videos zu den besten Cosplays dürfen da genauso wenig fehlen wie Clips zu den Mädels der Comic Con, Pranks auf der Comic Con, der Frage, wer die Comic Con gewonnen hat, DC oder Marvel, und zuguterletzt, warum Charlie Hunnam nicht zur Comic Con fahren konnte. Er war einfach zu sehr damit beschäftigt, seine 'Sons of Anarchy'-Kollegen auszunutzen und sich eine schöne Zeit zu machen. Hilarious!

Cybersex anno 1997:

Wer wissen möchte, was die Internetgemeinde anno 1997 so "getrieben" hat, der muss sich diesen Clip reinziehen. Cybersex à la Steinzeit. Dieser Ratgeber zeigt, wie man in modernen Zeiten Liebe macht und was man dabei beachten sollte. Heute würde man das dann wohl als Sexting bezeichnen.

Game of Thrones: Gay Men of the Night's Watch:

Jon Snow und Sam Tarly sind die Hauptrollen in diesem Fanfiction-mässigem Shōnen Ai von einem Game of Thrones Recut. Nur echt mit cheezy Saxophon.

Halo: Das Halo-Thema in einer Kapelle vorgetragen:

Wenn es euch nach all den sexuellen Anspielungen nach einer Beichte gelüstet, und ihr zufällig in der Nähe einer Kapelle seid, was macht ihr dann noch, außer zu beichten? Richtig, wenn ihr dabei Halo-Fans seid, die in der Schweiz eine Wanderung machen und dabei an einer leeren Kapelle vorbeikommen, dann hat einer von euch ganz sicher eine engelsgleiche Stimme und trägt das Hamo-Thema perfekt vor.

Doom: Den Shooter-Klassiker auf einem Geldautomaten spielen? Kein Problem.

Halo würde es heute wohl nicht geben, wenn Bungie nach dem riesigen Erfolg von Doom nicht einen eigenen Shooter namens Marathon entwickelt hätte. Und Doom auf nem Geldautomaten spielen könnte man nicht, wenn es keine Geldautomaten gäbe...logisch, aber wo ist da der Sinn?

Mike Tyson Mysteries: Ex-Boxer löst Mysterien:

Absolut keinen Sinn macht auch Adult Swims neueste Errungenschaft: Mike Tyson Mysteries. Im Grunde wie Scooby Doo, nur dass hier die Hauptrolle vom taubenliebenden Mike Tyson übernommen wird, der unheimliche Fälle mit Außerirdischen, Geistern und sonstigem Gesocks aufklären muss.

Teens React to Goat Simulator:

Ja, es sind nicht Kids, sondern Teens, aber auch sie sind sprachlos angesichts der Sinnlosigkeit des Goat Simulators. Aber der soll ja auch nicht Sinn machen, sondern Spaß. Und das macht das Spiel auf jeden Fall.

Dragon Ball Z: Mega 64 Live Action Movie Trailer:

Spaß, das war etwas, was man bei der unsäglichen Hollywood-Verschlimmerung Dragonball Evolution vergeblich suchte. Wie schlecht der 2009er Streifen wirklich ist, sieht man daran, dass selbst dieser kurze Mini-Trailer von Mega 64 meilenweit besser ist als das, was Regisseur James Wong kredenzte.

Half-Life 2: Protector Kurzfilm:

Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Genauer gesagt nimmt das Warten auf Half-Life 3 einfach kein Ende. Und wer wenigstens die Zeit bis zur eventuellen Ankündigung etwas überbrücken will, der sollte sich diesen genialen, animierten Kurzfilm ansehen.

Warcraft: Die gesamte Geschichte in 40 Minuten:

Wer neben dem ganzen Warten auf die Ankündigung von Half-Life 3 noch etwas Zeit erübrigen kann, sollte sich dieses Video ansehen, das die gesamte Warcraft-Geschichte in gerade mal 40 Minuten mitteilt.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time: Links 104 Arten zu sterben:

Bei solchen Zusammenfassungen der Story wird einem zwar alles Mögliche erzählt, nicht aber, auf welche Art und Weise man so ums Leben kommen kann. Und Link kann auf sage und schreibe 104 Arten ums Leben kommen, X3

The Legend of Zelda: Schwarzer Link:

Eines muss man Link ja zugutehalten, Links Aussehen selbst änderte sich nie. Laut den Machern soll es sich bei Zelda Wii U erstmals ändern. Ob man dann auch auf einen schwarzen Link treffen wird?

Pokémon Pickup Lines: Die dümmsten Pokémon-Anmachsprüche überhaupt:

Was sich auch niemals ändern wird, sind die Vorurteile gegenüber Gamer. Das sind ja auch alles Nerds, dicke, pickelige, pizzafressende Kellerkinder, bleich vom Sonnenmangel und virtuelle Frauen anhimmelnde Sozial-Eremiten. Frauen sind hier extra nicht aufgelistet, denn Frauen spielen ja nicht. Andererseits, wenn Gamer versuchen, mit Pokémon-Anmachsprüchen zu punkten ... Dann ist das auch kein Wunder.

Mudbloods-Trailer: Der Quidditch-Dokumentarfilm:

Auch ziemlich nerdig, aber auch irgendwie ziemlich cool ist der Umstand, dass es tatsächlich 'Harry Potter'-Fans gibt, die das in den Büchern vorkommende Spiel Quidditch in der Realität spielen. Und diese Doku behandelt diese Leute, die es mit einer Inbrunst und Hingabe spielen, dass man es durchaus als richtigen Sport ansehen kann.

Guild Wars 2: Fantastischer Fan-Trailer:

Mit Hingabe saßen auch die Macher hinter diesem genialen Fan-Trailer zu Guild Wars 2 an ihrem Werk. Das sieht man, und es macht Spaß, den Trailer anzusehen, selbst wenn man kein Guild Wars 2 spielt.

Wasserschlacht in den Straßen von Seoul:

Spaß zuzuschauen hat man auch bei diesem Clip zu einer alljährlichen Wasserschlacht in Südkorea. Selbst die Feuerwehr schießt munter mit ihren Löschfahrzeugen mit. Einzig der Go-Pro-Nutzer ist etwas eigenartig, hat er doch sichtlich Spaß daran, den Leuten direkt in das Gesicht und ins Auge zu feuern.

The Walking Dead Escape: Flieh vor den Zombies!

Etwas mehr Adrenalin dürfte diese Form des Spaßes fördern: The Walking Dead Escape - ein Event, bei dem eine Gruppe an "Überlebenden" versuchen muss, vor den Zombies zu fliehen. Das Event fand während der Comic Con 2014 im Petco Park statt, und es war natürlich klar, dass Freddie Wong und sein Bruder von RocketJump dabei sein mussten. Immer mittendrin, statt nur dabei.

Super Smash Bros.: Mario ist bereit für die Action!

Ebenfalls bereit für die Action ist Mario, der sich allerdings etwas zuviel Zeit im Baumarkt gelassen hat und sich nun spurten muss, um noch rechtzeitig in die Smash Bros. Arena zu kommen. Lustiger Trailer von Nintendo.

Der Weiße Hai in 60 Sekunden:

Ebenfalls Trailer-Länge oder besser, Teaser-Länge hat dieser geniale Clip von 1A4Studio, der Steven Spielbergs Der Weiße Hai in gerade mal 60 Sekunden abhandelt. Ein Speedrun der anderen Sorte.

Everything Wrong with:

Das Sommerloch muss diese Woche auch die Jungs und Mädels von Screen Junkies verschluckt haben, denn es gibt keinen Honest Trailer. Oder aber es hat keiner für nen Honest Trailer bezahlt. Wenigstens ist auf die Jungs von CinemaSins Verlass, die in dieser Woche mal wieder zwei Clips rausgehauen haben. Einmal zu TNMT, ein miserabler Versuch, die Turtles als animierten Kinofilm wiederzubeleben, und einmal zu Step Up - muss man dazu noch etwas sagen? Tanzfilm, da sollte den meisten sofort klar sein, dass ein solcher Film nur so vor Logikfehlern strotzt, hauptsache, die Tanz-Choreographie stimmt.

Satoshi Kon: Das Genie des Anime-Regisseurs:

Tony Zhou ist zurück, nachdem er in seinem letzten Beitrag perfekt erklärte, warum Michael Bay ein unterschätztes Genie ist, und dieses Mal hat er sich das Lebenswerk des verstorbenen Anime-Regisseurs Satoshi Kon vorgenommen, und es analysiert, um uns zu erklären, warum mit Kon das vielleicht größte Genie im Anime-Bereich von uns gegangen ist. Sein Genie lebt aber als Inspiration für Hollywood-Größen wie Darren Aronofsky oder Christopher Nolan weiter.