Da es in der letzten Woche kein Week in Youtube gab, gibt es auch dieses Mal wieder die doppelte Ladung an allem, was die fleissigen Youtuber zu bieten haben. Und dieses Mal steht alles im Zeichen der Masse. Massig Pokémon, massig Simpsons-Couch-Gags und massig Nintendo.

Die Simpsons: Alle Couch-Gags auf einem Schlag:

Vor kurzem strahlte der amerikanische Sender FXX alle 25 Staffeln mitsamt der 552 Episoden und dem Simpsons-Kinofilm hintereinander aus. Ein Marathon der Superlative, der 12 Tage lang ging. Wem eigentlich nur die Couch-Gags wichtig ist, der kann sich die gesamte Zeit sparen, und alle Couch-Gags jeder einzelnen Episode auf einmal schauen gleichzeitig, so spart ihr sogar noch mehr Zeit. Und als Bonus entwickelt das Ganze eine ungewöhnliche Dynamik.

Jedes Start-Screen eines Game Boy Spiels:

Wer, der früher einen Game Boy als kleiner Junge besaß, blätterte nicht gerne ewig in den Katalogen, um sich die Cover der Game Boy Spiele anzusehen, die angeboten wurden, die man sich aber leider mangels D-Mark gar nicht kaufen konnte? Da konnte man nur davon träumen, jedes einzelne Game Boy Spiel zu besitzen. Und davon kann man auch heute nur träumen, jetzt wo man doch eigentlich mal den ein oder anderen Euro locker machen kann. Leider kann man die Game Boy Sammlung nur noch schwerlich komplettieren. Dank Nicksplosion FXs Press Start: Game Boy Clip kann man wenigstens jeden Start-Screen betrachten.

Pokémon: Alle 251 Kampfposen:

Und noch so ein Alles-Video. Dieses Mal sind es die Kampfposen und Kampflaute von 251 Pokémon.

Hatsune Miku: Der etwas andere Live-Auftritt:

Normalerweise haben Late-Shows immer einen musikalischen Act, der für etwas Abwechslung sorgt. Dieses Mal trat in der Late Show von David Letterman jemand auf, der im Grunde gar keinen wirklich Live-Auftritt hinlegen kann - Hatsune Miku. Diese von KEI entworfene virtuelle Figur ist in Japan ein echter Star geworden, nicht zuletzt durch die Vocaloid-Songs. Da war es natürlich klar, dass dieser etwas andere japanische Star nicht in der Late Show fehlen durfte. Der arme Letterman wusste gar nicht, was er mit ihr anfangen soll. Das Publikum dagegen schon.

Selbstgebauter Panzer der Freien Syrischen Armee:

Im Kampf gegen die ISIS ist den Armeen und Freiheitskämpfern jedes Mittel recht. So hat die Freie Syrische Armee, im Grunde eine bewaffnete Oppositionsgruppe kurzerhand aus Mangel an Mitteln einen eigenen Panzer gebastelt. Das Verrückte an der Sache ist die Steuerung der Waffen, die über einen PS3-ähnlichen Controller funktioniert.

Was ihr noch nicht über den Gamecube wusstet:

Eine gänzlich andere Maschine ist Nintendos Gamecube. Die Nachfolgekonsole des N64, die es leider auch nicht in die Reihen der erfolgreichsten Konsolen schaffte. In der Tat fristete Nintendo bereits mit der Gamecube mehr oder weniger ein Nischendasein. Das war die Konsole, mit der Nintendo noch versuchte, technisch auf einem Level mit der Konkurrenz zu spielen. Dieses Konzept verwarf Nintendo ab der Wii komplett. Somit ist die Gamecube die letzte Enthusiast-Konsole von Nintendo. Aber wusstet ihr zum Beispiel, dass Nintendo bereits für die Gamecube einen Motion-Controller einführen wollte? Factor 5, der ehemalige Entwickler der Rogue Squadron Spiele experimentierte sogar bereits mit frühen Prototypen. Weitere Dinge, die ihr womöglich noch nicht kanntet, erfahrt ihr in Did You Know Gamings Gamecube-Video.

Was ihr noch nicht über Der König der Löwen wusstet:

Und hier das Film-Äquivalent zum vorherigen Video. Dieses Mal ist es Disneys Der König der Löwen. Kaum zu glauben, aber Disneys erfolgreichster Zeichentrickfilm ist dieses Jahr 20 Jahre alt geworden. Ist es tatsächlich schon so lange her?

Was ihr noch nicht über Killer Instinct wusstet:

Wusstet ihr, dass Killer Instinct ursprünglich Brute Force hieß, und ein Beat 'em Up im Steampunk-Stil war? Und grünes Licht für Killer Instinct gab es von Nintendo, als Entwickler Rare Donkey Kong Country, basierend auf denselben 3D-Renderings präsentierte. Als die Verantwortlichen von Nintendo das geniale Ergebnis sahen, fragten sie kurzerhand, was Rare noch so in ähnlicher Richtung in Entwicklung habe, und Rare antwortete mit Killer Instinct. Weitere Infors erhaltet ihr in diesem Clip von Did You Know Gaming.

First-Person-Shooter auf dem Amiga:

Der Commodore Amiga hatte seine Zeit zwischen 1985 bis Mitte der 90er Jahre. Doch Anfang der 90er kam es auf dem PC-Markt zu einschneidenden Veränderungen - Wolfenstein und vor allem Doom von id Software sorgten für einen Boom der First-Person-Shooter (in Deutschland vormals als Ego-Shooter bekannt). Da der Amiga leistungstechnisch nicht ganz so fit war, konnte er in dieser Hinsicht nie ganz mithalten, doch einige durchaus recht gute Doom-Klone gab es auch hier. Und die stellt euch Ahoy vor.

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren als 8 Bit Cinema:

CineFix ist mal wieder a Start mit einem 8 Bit Cinema. Dieses Mal trifft es Disneys Die Eiskönigin - völlig unverfroren. Und so als Retro-Klassiker hatd as Ganze sogar was, wäre als SNES-Spiel anno 93 sicher ein ganz passabler Hit geworden.

Mulan meets Pokémon:

Disney die zweite - naja, mehr oder weniger. In diesem amüsanten Disney meets Pokémon Mashup singt ein etwas übermännlicher Ash den Song Make a Man Out of You. Nur dass die Pokémon keine Männer, sondern echte Monster werden sollen.

Star Wars: Black Sands: Luke Skywalker vs. Darth Maul:

Es ist wahrscheinlich DAS Duell, das Fans sich wünschen würden - Luke Skywalker gegen Darth Maul. Und wie so ein Duell aussehen und ausgehen würde, das zeigt dieser Kurzfilm von Apsis Motion Pictures

Star Wars: Battle Pod Arcade Spiel:

Arcade-Spiele waren in Deutschland ja nie besonders erfolgreich. Doch an einem solchen Star Wars Automaten hätte man sicher gern mal den ein oder anderen Euro eingeworfen. In Star Wars Battle Pod steigt ihr in den X-Wing, einen Snow Speeder und auch sogar in den Millenium Falcon, um den gegnerischen Schiffen den Garaus zu machen.

Adventure Time - The Movie:

Nein, leider kein echter Film, aber ein sehr ambitioniertes Fan-Projekt, das im Gegensatz zur Zeichentrickserie doch gehörig auf die Tränendrüsen drückt. Die Magie ist verschwunden aus dem Fantasyland Ooo. Nun liegt es an Finn und Jake, zu retten, was es noch zu retten gibt.

Earthbound: Wunderbar animiertes Tribute-Video:

Zeit für ein wenig fröhliche Stimmung. Und für die sorgt dieses wunderbare Tribute-Video zu einem der ungewöhnlichsten Rollenspiele überhaupt - Earthbound. Kaum zu glauben, dass diese RPG-Reihe von Nintendo sein soll.

Honest Trailers: Transformers: Ära des Untergangs:

Mal ehrlich, ein Honest Trailer zu einem Michael Bay Film, und dann auch noch zu seiner Transformers-Reihe. Da wird doch selbst der Letzte in der Reihe genau wissen, worum es hier gehen wird. Richtig, Bang, Explosionen und unsinnige, langwierige Action. Wer schon immer mal einen Film sehen wollte, der eigentlich nur ein 2 1/2 Stunden langer Showdown ist - die Transformers-Reihe bietet genau das. Da werden sogar Einstellungen und ganze Szenen aus vorherigen Transformers-Filmen recycelt. Kaum zu glauben, dass Bay und Konsorten dachten, das Publikum würde das nicht bemerken. Oder die offensichtlichen Green Screens auf den Monitoren. Und dann erst die Rolle der sexy Tochter, die hier als Minderjährige dargestellt wird. Da möchte man ununterbrochen den Blechkopf schütteln. Als besonderes Gimmick schwenkt diese Episode ab der Hälfte auch in die Sprache Chinesisch über, da Transformers 4 eine einzige Anbiederung an das chinesische Publikum darstellte.

Everything Wrong with Underworld: Evolution:

Dass es zu Underworld einen neuen Nachfolger geben wird, gab Lakeshore Entertainment bereits bekannt. Großer Fehler allerdings: Kate Beckinsale wird nicht mehr dabei sein. Eigentlich der einzige Grund für viele, sich diese Reihe überhaupt anzusehen. Naja, und selbst mit Kate Beckinsale hatte die Reihe so ihre Flaws, wie man an CinemaSins' Everything Wrong with Underworld: Evolution, dem zweiten Teil sehen kann.