So schnell kann es in der TV-Landschaft gehen. Erst vor wenigen Tagen wurde mit Weird Desk eine neue Mystery-Serie im Stil von Akte X angekündigt, die bereits im Sommer 2013 hätte ausgestrahlt werden sollen. Nun wurde sie auch bereits wieder abgesetzt, obwohl die Dreharbeiten noch nicht einmal begonnen haben.

Eingestellt wurde Weird Desk deshalb, weil ABC mit dem Budget nicht einverstanden war und man auch die Produktion nicht beschleunigen konnte. Natürlich ist es nicht auszuschließen, dass ABC die Arbeiten später wieder aufnehmen wird, doch zum jetzigen Zeitpunkt ist die Serie erst einmal tot.

Von Weird Desk wurden 13 Episoden bestellt, wobei ABC auf die Produktion einer Pilotfolge verzichten wollte. Damit zeigte das US-Network großes Interesse und Vertrauen gegenüber der Serie.

In Weird Desk geht es um die gleichnamige geheime Regierungsorganisation, die durch andere Geheimdienste wie CIA und NSA immer dann herangezogen wird, sobald sie auf übernatürliche, paranormale oder auch außerirdische Ereignisse stoßen.

Die Hauptrolle hätte dabei der hochintelligente Agent Morgen übernehmen sollen, der von seiner Partnerin Rosetta unterstützt wird, welche ihm durch ihre Ausbildung in einem Eliteteam der US-Armee vor Jahren das Leben retten konnte.