Two and a Half Men - Nach Finale: Charlie Sheen schießt wieder gegen Chuck Lorre

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 1/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Charlie Sheen kann es nicht lassen und schießt erneut gegen 'Two and a Half Men'-Schöpfer Chuck Lorre, nachdem er bereits vor Jahren durch solche Aktionen aus der Serie ausstieg.

Auf Chuck Lorre und auf das Finale von Two and a Half Men angesprochen, meinte Sheen: "So ist er eben. Mir ist das inzwischen egal. Mir ist es egal, ob er lebt oder tot ist. Es spielt keine Rolle, so tief zu gehen, so unreif und so dumm zu sein. Und das direkt in mein Gesicht? Wirklich? Du musst dich wirklich sicher fühlen, du Ficker. Du musst dich dort wirklich sicher fühlen, wo du lebst."

Spoiler zum Finale!

Um Sheens Ärger zu verstehen, lest ihr folgend ein paar Details zum Ende der Serie: Obwohl es vorher gemunkelt wurde und Sheen sowie die Macher der Serie durchaus Interesse an einer kurzen Rückkehr von Charlie zeigten, so war zumindest Sheen nicht im Finale zu sehen. Charlie tauchte zwar auf, jedoch von hinten und gespielt von einem Double. Er klingelte an seinem ehemaligen Zuhause an der Tür und wurde von einem Piano erschlagen. Kurz danach ist Lorre zu sehen und sagt: "gewonnen." Aber auch er wird von einem Piano erschlagen. Das Video dazu könnt ihr euch unter dem Text anschauen.

Erst vor wenigen Tagen wurden mit Mom und Mike & Molly zwei Sitcoms mit weiteren Staffeln von CBS verlängert, an denen Chuck Lorre beteiligt ist.

Ein weiteres Video