Nachdem sich Charlie Sheen in den letzten Wochen mit seinen Vorgesetzten öffentliche Wortgefechte bot, die teilweise sehr tief unter die Gürtellinie gingen, zog Warner Bros Television einen endgültigen Schlussstrich. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wurde die Zusammenarbeit zwischen ihnen und Sheen mit sofortiger Wirkung beendet.

Two and a Half Men - Charlie Sheen endgültig gefeuert, Serie geht ohne ihn weiter!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTwo and a Half Men
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 27/281/28
Dieses gewohnte Bild werden wir in den künftigen Staffeln nicht mehr sehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sheen wurde also gefeuert und wird auch nicht mehr die restlichen Staffeln von Two and a Half Men mitdrehen. Und es ist tatsächlich so, dass Two and a Half Men dennoch kein Ende finden und weiterhin produziert wird - nur eben ohne Charlie Sheen. Zumindest so die derzeitigen Pläne.

Charlie Sheen über seinen Rauswurf: "Ich habe das über Teletext erfahren. Diese Typen sind gelbe Kakerlaken, weil sie nicht den Anstand besitzen, mich anzurufen. Ich habe fünf Milliarden Dollar in die Taschen ihrer billigen Anzüge gestopft und das ist der Respekt, den ich bekomme?"

Weiterhin sagte er: "Eigentlich sind das gute Nachrichten. Jetzt brauche ich nicht mehr diese blöden Hemden zu tragen. Ich werde diese Hemden nicht mehr tragen, solange dieser Hexenmeister [Serienschöpfer Chuck Lorre] in der irdischen Dimension existiert."