Am gestrigen Abend lief die erste Episode der neunten Staffel von Two and a Half Men an. Einiges ist anders, manches hat sich nicht verändert. Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte ab hier nicht weiterlesen. Wir haben für euch die erste Episode ohne Charlie Harper kurz zusammengefasst.

Two and a Half Men - Charlie landet im Staubsauger

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTwo and a Half Men
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Der erste Auftritt von Walden, der letzte von Charlie
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Episode begann mit einer Beerdigungsszene, in der neben dem Sarg von Charlie sein Bowlinghemd und die Shorts hingen, welche er acht Jahre lang in der TV-Serie trug. Dabei wurde nicht mit Anspielungen auf Sheens Rauswurf nach den Alkohol- und Sexeskapaden sowie der Beleidigung von Serien-Produzent Chuck Lorre gegeizt.

Alan sagte auf der Trauerfeier: "Ich kann verstehen, wenn einige gemischte Gefühle haben." Und als Charlies Ex-Freundinnen einen Blick in den Sarg erhaschen wollten: "Das geht nicht, wegen der Art seines Dahinscheidens."

Charlie wurde eingeäschert und mit der Urne in der Hand überlegte Alan, ihn einfach am Strand beizusetzen: "Dann können junge eingeölte Mädchen auf dir sitzen, ganz wie früher."

Doch als plötzlich Walden Schmidt (Ashton Kutcher) durch das Fenster auf der Veranda blickt, erschrickt Alan und lässt die Urne fallen - Charlie wird im gesamten Wohnzimmer verstreut. Da kann dann nur noch der Staubsauger helfen.

Walden läuft in der Episode gleich mehrfach splitternackt durch das Haus, die entsprechenden Stellen aber wurden verpixelt. Anschließend kauft Walden das Haus, nachdem er eine Nacht mit zwei Mädels in Charlies Zimmer verbrachte.