In der elften Staffel bekommt Two and a Half Men mit Amber Tamblyn Zuwachs. Die Darstellerin, die die lesbische Tochter von Charlie verkörpert, stand bereits eine Woche vor der Kamera und begeisterte ihre Kollegen.

Two and a Half Men - Ashton Kutcher findet lobende Worte über Amber Tamblyn

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTwo and a Half Men
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Amber Tamblyn kommt zumindest beim Team schon einmal gut an - nun sind die Zuschauer gefragt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Ashton Kutcher sei sie einfach nur erstaunlich: "Ich arbeitete eine ganze Woche mit ihr und ich bin mehr als nur begeistert."

Im gleichen Interview, das das Magazin Extra mit Kutcher und Jon Cryer führte, fragte man sich, ob denn ein Namenswechsel der Serie bevorsteht. Aber Cryer gab scherzend Entwarnung: "Ich glaube nicht [, dass sie den Namen ändern]], ich bin der halbe Mann, daran sollte man sich gewöhnen."

Erst kürzlich kam Kutcher auf den Quasi-Ausstieg von Angus T. Jones zu sprechen: "Angus verbrachte seine gesamte Kindheit in dieser Serie und er sagte sich: 'Ich will gerne zur Uni und ein normaler Junge sein.' Ich sagte darauf: 'Angus, bitte komm zurück und drehe noch ein Jahr, danach gehst du aufs College.' Das machte er auch und inzwischen steht seine Entscheidung fest."

Laut Kutcher sei Jake in der Serie zum Militär gegangen und trage Kriege im Namen der amerikanischen Regierung aus. Er halte es für möglich, dass ihn die Macher etwa via Skype oder ähnliche Dinge einbringen können, über die er Kontakt mit seinem Vater und Co. halte.