Nachdem David Lynch erst vergangenen Monat bei der Fortsetzung zur Serie Twin Peaks ausstieg, kehrt er nun doch zurück. Zuvor noch starteten die Original-Darsteller einen Aufruf, um ihn zur Rückkehr zu bewegen. Möglicherweise war es unter anderem das, was Lynch doch umstimmte.

Twin Peaks - David Lynch dreht Fortsetzung jetzt doch

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Kyle MacLachlan sollte in der Neuauflage als FBI-Agent Dale Cooper zurückkehren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Regisseur verkündete seine Rückkehr direkt via Twitter, während der US-Sender Showtime bestätigte: "David wird bei allen Folgen Regie führen, und es wird länger werden als die ursprünglich angekündigten neun Stunden. Die Vorproduktion beginnt jetzt."

Lynch kehrte dem Projekt aufgrund der Finanzierung den Rücken. Zum damaligen Zeitpunkt meinte er, dass nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stünden, um das Drehbuch so zu gestalten, wie er es für richtig hielt.

Showtime zeigte sich daraufhin enttäuscht, gab gleichzeitig die Hoffnung aber nicht auf, ihn doch noch überzeugen zu können.

Entwickelt hatte Lynch die Serie Anfang der Neunziger zusammen mit Mark Frost. Darin geht es um FBI-Agent Dale Cooper (Kyle MacLachlan), der den Mord an Teenager Laura Palmer untersuchte.

Spielen sollen die neuen Folgen in der Gegenwart und dabei die Handlung bzw. Erzählstränge der zweiten Staffel fortführen.