Bryan Fuller (Pushing Daisies, Star Trek: Voyager, Heroes) wurde von NBC beauftragt, ein Reboot von der bekannten TV-Serie The Munsters zu inszenieren. Bislang wurde offenbar nur eine Pilotepisode bestellt. Beschrieben wird das Konzept zum neuen Projekt als Modern Family trifft auf True Blood beschrieben.

TV-Serien - The Munsters: Bryan Fuller, NBC und Guillermo Del Toro planen Remake

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTV-Serien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/1
The Munsters
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

An dem Reboot soll auch Regisseur Guillermo del Toro (Hellboy) beteiligt sein, so dass im Grunde nichts schief gehen sollte. Weitere Details zum dem Projekt existieren noch nicht. Derzeit hat Fuller neben The Munsters noch mit The Lotus Caves für Syfy alle Hände voll zu tun.

Bei The Munsters handelt es sich um eine Horror-Familien-Comedy, die erstmals zwischen 1964 und 1966 in zwei Staffeln mit 70 Episoden bei CBS ausgestrahlt wurde. Nachdem die Familie frisch aus Transsylvanien in ihre neue amerikanische Nachbarschaft zog, sorgte sie sprichwörtlich für Angst und Schrecken.

Vater Herman Munster erinnert an das bekannte Frankenstein-Monster, seine Frau Lily hingegen ist wie ihr Vater Grandpa ein Vampir. Hermans und Lilys Sohn Eddie kommt zwar ganz nach seiner Mutter, doch da Grandpa auch das Erbe eines Werwolfes in sich trägt, ist diese Seite bei Eddie ganz besonders stark ausgeprägt. Bei der Familie lebt zudem Lilys Nichte Marylin, die alles andere als in diese Familie passt. Marylin ist eine blonde Schönheit im Ideal der 1960er Jahre.

8 weitere Videos