Aufatmen: ProSieben wird nicht zum reinen Sitcom-Treff, nachdem der Sender erst kürzlich einen dritten abendlichen Sitcomblock ankündigte. Sci-Fi bzw. Mystery soll es auch in Zukunft geben - dennoch werden Fans enttäuscht.

TV-Serien - Nur für Nachtschwärmer: ProSieben enttäuscht Sci-Fi-Fans

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTV-Serien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Primeval: New World wird abgesetzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem Fringe - Grenzfälle des FBI am 15. März das letzte Mal über den Bildschirm flimmern wird. will man den Freitagabend mit Sci-Fi-Serien ausfüllen. Allerdings kommen nur Nachtschwärmer in den Genuss.

Am 5. April, direkt nach der Osterpause, startet dort um 22:45 Uhr die 13-teilige Serie Primeval: New World. Da diese jedoch in einer "Dreierfolge" ausgestrahlt wird, muss man bis 1:40 Uhr vor dem TV sitzen, wenn man nichts verpassen möchte (sieht man von Festplattenrekordern einmal ab).

Sanctuary - Wächter der Kreaturen ist die zweite Sci-Fi-Serie, die ProSieben ausstrahlen wird. Hier trifft es Fans aber noch härter, denn Sanctuary wird erst im Anschluss an Primeval zu sehen sein, also ab 1:40 Uhr. Wer die Doppelfolgen sehen möchte, muss bis 3 Uhr wach bleiben. Dass ProSieben für die Serie einen solch eher ungünstigen Sendeplatz aussuchte, ist mit sehr schwachen Quoten zu begründen, war doch schon die erste Staffel kein Erfolg.

Übrigens wird Primeval: New World keine weitere Staffel mehr erhalten, der kanadische Spartensender SPACE wird die Serie wegen der schwachen Quoten absetzen.