Wes Cravens kultige Slasher-Serie soll nun tatsächlich in Serie gehen. MTV hat sich die Rechte an der Scream-TV-Serie gesichert, die mit 10 Episoden an den Start gehen soll.

TV-Serien - MTV sichert sich die Rechte an der Scream-TV-Serie

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTV-Serien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Der Schlächter mit der markanten Scream-Maske
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

1996 brachten Regisseur Wes Craven und Drehbuchautor Kevin Williamson mit Scream einen Horrorfilm in die Kinos, der die bis dato ausgetretenen Horrorpfade verlassen, und das Genre neu wiederbeleben sollte. Scream löste einen wahren Slasher-Boom aus, der noch viele Jahre anhalten, und den Slasher neben Geisterfilmen als das primäre Horror-Subgenre etablieren sollte.

Wes Craven konnte mit Scream seine zweite Horror-Reihe nach Nightmare on Elm Street kreieren, während Kevin Williamson mit Scream sein fulminantes Debüt für seine Hollywood-Karriere gab. Das Erfolgsrezept von Scream war die Persiflage der genretypischen Klischees, die hier genüsslich auseinandergenommen wurden, während sie auf ironische Weise selbst angewandt wurden. Später verkam die Reihe jedoch zum Stereotypus seiner selbst.

2011 kam mit Scream 4 der vierte und bislang letzte Scream-Streifen in die Kinos. Und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern, denn erstens spielte Scream 4 magere 97 Millionen Dollar weltweit ein und zweitens hat sich MTV gerade erst die Rechte an einer Scream-TV-Serie gesichert, die erst mal mit 10 Episoden starten soll.

Produziert wird die TV-Serie von Dimension TV. Jill Blotevogel wird die Serie als Executive Producer betreuen. Sie schrieb auch das Drehbuch der Autoren Jay Beattie und Dan Dworkin um. Wes Craven kehrt ebenfalls als Executive Producer zurück. Als Schauspieler sind Bex Taylor-Klaus, Audrey Jensen, Willa Fitzgerald, John Karna, Connor Weil, Amadeus Serafini, Carlson Young, Tracy Middendorf und Joel Gretsch. Die Regie bei der Pilotfolge übernahm Jamie Travis.

Die Ausstrahlung ist bereits für 2015 geplant.