Die nächste US-TV-Saison steht schon vor der Tür. Kommenden Herbst starten neue Serien-Kracher mit jeder Menge Action, Mystery und Science-Fiction. Wir haben die heißesten Infos zu den wichtigsten TV-Hits von Morgen.

Wenn im Herbst die neue US-TV-Saison beginnt, dann ist es jene "danach". Etliche der größten Serien der vergangenen Jahre sind zu Ende gegangen oder wurden abgesetzt. Allen voran natürlich "Lost" und "24", die stets eine besonders treue Fanbasis gehabt haben. Weniger tragisch, wenngleich für Anhänger ebenso schmerzlich, war die Absetzung von "Heroes", "Flash Forward", "Ghost Whisperer" und "Dollhouse".

Die Mystery- und Sci-Fi-Interessierten freuen sich zumindest darüber, dass das wiedererstarkte "Fringe" (Fox) verlängert wurde und dem unterhaltsamen Alien-Widerstand von "V" (ABC) eine zweite Chance, sprich Staffel, gewährt wurde.

Es ist dennoch viel Platz frei geworden bei den großen US-Sendern. Der will gefüllt werden, am besten natürlich mit Produktionen, die Kritiker wie Zuschauer gleichermaßen begeistern und das Zeug zur Kultserie wie "Lost" oder "24" haben.

Die in den vergangenen Jahren häufigen Leaks von Pilotfolgen im Vorfeld haben sich übrigens weitestgehend aufgehört, offenbar haben die Studios dieses Problem in den Griff bekommen. Infos gibt es trotzdem genug…

Undercovers

Sender: NBC
Genre: Action/Krimi

Man muss nur zwei Buchstaben nennen, um sämtlichen TV-Bosse Hollywoods in Aufregung zu versetzen: J.J. Gemeint ist natürlich der "Lost"-Schöpfer und "Star Trek"-Wiedererwecker J.J. Abrams. In der neuen TV-Season darf eine Produktion aus seinem Stall "Bad Robot" nicht fehlen, Abrams führt bei "Undercovers" auch wieder selbst Regie – was er im TV schon länger nicht mehr gemacht hat.

Und tatsächlich ist seine Handschrift bei "Undercovers" ganz klar erkennbar, vielleicht zu deutlich. Die Agenten-Action erinnert nämlich frappierend an ein früheres Werk des heute 44-Jährigen: Alias. Wie in der anfangs spannenden, aber gegen Ende höchst konfusen Serie mit Jennifer Garner in der Hauptrolle stehen auch hier "ganz normale" Spione im Vordergrund.

8 weitere Videos

Im Zentrum der Story: ein erfolgreiches Ehepaar, dem die Würze im Leben abhanden gekommen ist. Zum Glück werden die beiden von ihrer Vergangenheit eingeholt, denn praktischerweise waren sie Meisterspione bei der CIA. Steven (Boris Kodjoe) und Samantha Bloom (Gugu Mbatha-Raw) sollen einen vermissten, möglicherweise übergelaufenen Ex-Kollegen wiederfinden, der es mit russischen Waffenhändlern zu tun hatte.

Die Einschätzung amerikanischer Kritiker, die den Piloten bereits gesehen haben: Alias 2.0. "Undercovers" ist allerdings ein wenig leichter angelegt, es wird vermehrt auf Witz und Romantik Wert gelegt. Die Ersteindrücke sind größtenteils freundlich positiv, allerdings vermissen viele jene Tiefgründigkeit, die Abrams-Serien ansonsten auszeichnet.

No Ordinary Family

Sender: ABC
Genre: Sci-Fi/Mystery/Familie

Der Name J.J. Abrams beschäftigt uns auch bei der zweiten Serie "No Ordinary Family". Allerdings nur indirekt, weil ABC nach dem Ende von "Lost" einen würdigen Ersatz finden will und muss. Das zuvor erwähnte "V" bietet zwar gute Unterhaltung, von guten Quoten ist es aber leider weit entfernt.

TV-Serien - Dinos, Cops und Superhelden: die neuesten TV-Serienhits aus USA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 240/2451/245
No Ordinary Family ist eine Mischung aus The Incredibles und Heroes.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Große Hoffnungen setzt man auf " No Ordinary Family", einer Mischung aus der Serie "Heroes" und dem Animationsfilm "The Incredibles". Ähnlich wie in "Undercovers" geht es hier um eine Familie, die sich ein wenig auseinandergelebt hat. Die Eltern haben Stress im Job, die Kinder Probleme in der Schule. Ein Trip nach Brasilien soll sie wieder zusammenschweißen, was er tatsächlich tut – allerdings auf unerwartete Weise.

Nach einem Flugzeugabsturz entwickeln alle vier Familienmitglieder Superkräfte und müssen lernen, damit umzugehen. Der Vater ist superstark und unverwundbar, die Mutter superschnell, Töchterchen kann Gedanken lesen, und der Sohnemann entwickelt ein Super-Gehirn.

8 weitere Videos

Das alles klingt nach bereits hinlänglich bekannten Super-Zutaten, dennoch sind die Ersteindrücke positiv: witzige Dialoge, hohes Tempo und gute Darsteller, allen voran "The Shield"-Star Michael Chiklis als Familienoberhaupt und die aus "Dexter" bekannte Julie Benz als Mutter.

Kurz gesagt: Auf "No Ordinary Family" kann man sich freuen, hier könnte tatsächlich ein potenzieller Hit in der Mache sein.

Terra Nova

Sender: Fox
Genre: Sci-Fi

Ganz schnell, assoziieren ohne nachzudenken: Was fällt einem beim Namen Steven Spielberg ein? In vielen Fällen wird die Antwort "Dinos" lauten. Es ist deshalb keine große Überraschung, dass sich die neue Serie "Terra Nova", die Steven Spielberg und Produzent Brannon Braga ("Star Trek", "24") derzeit vorbereiten, genau um dieses Thema drehen wird.

TV-Serien - Dinos, Cops und Superhelden: die neuesten TV-Serienhits aus USA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 240/2451/245
Jurassic Park Reloaded: Steven Spielberg lässt erneut die Dinos los.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schauplatz der Serie ist zunächst die Zukunft: Im Jahr 2149 ist die Erde hoffnungslos am Ende, überbevölkert und ausgebeutet. Forschern gelingt es allerdings, einen Zeittunnel zu öffnen. Eine Familie wird 85 Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit geschickt, wo die die Erde quasi neu besiedelt werden soll. In der Urzeit finden sie zwar eine unberührte Umwelt vor, allerdings auch ihre nicht ungefährlichen Bewohner.

Fox hat Großes mit "Terra Nova" vor: Die wahrscheinlich 13-teilige Serie, die im Winter starten wird und deren Dreharbeiten im September in Australien beginnen sollen, bekommt entsprechend ein Riesenbudget spendiert. Geht auch wohl nicht anders, wenn ein Mann wie Spielberg am Werk ist.

Viel Handfestes ist über die Serie allerdings nicht bekannt, daran änderte auch die Comic Con nichts. Das geplante "Terra Nova"-Panel wurde kurzfristig abgesagt. Die Macher erklärten, dass sie noch kein vorzeigbares Material gehabt hätten, man wolle ohnehin auch nicht zu viel über die Handlung verraten.

Apropos Spielberg: Der Sci-Fi-Fan wird eine weitere Genre-Serie produzieren. "Falling Skies" soll in einem Jahr ausgestrahlt werden und hat alle einschlägigen Zutaten: Alien-Invasion, menschliche Überlebende, Widerstand usw.

Nikita

Sender: The CW
Genre: Action/Krimi

Das inzwischen zweite Remake muss Luc Bessons Kult-Thriller "La Femme Nikita" über sich ergehen lassen – oder darf sich darüber freuen. Wie man's nimmt. Die erste TV-Adaption lief von 1997 bis 2001 über die Schirme, trotz ihrer fünf Staffeln war die US-Serie aber nur bedingt erfolgreich.

TV-Serien - Dinos, Cops und Superhelden: die neuesten TV-Serienhits aus USA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 240/2451/245
Luc Bessons Nikita in ihrem zweiten Serien-Auftritt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinter "Nikita" Reloaded steckt der Action-Spezialist McG ("Drei Engel für Charlie", "Terminator: Salvation"). Die Story sollte hinlänglich bekannt sein: Eine aus dem Knast geholte Verbrecherin wird von einer geheimen Regierungsorganisation namens "Division" zur Killerin ausgebildet. Doch Nikita wendet sich nach einem Verrat gegen ihre Auftraggeber und wird fortan von ihnen gejagt bzw. jagt sie selbst.

Trailern und ersten Kritiken nach zu urteilen, dürfte es sich bei "Nikita" um Action-Standardkost handeln. Ein schlagkräftiges Argument hat die Serie aber doch, es hört auf den Namen Maggie Q. Die auf Hawaii geborene Hauptdarstellerin von "Nikita" ist bei uns sowie in den USA noch weitestgehend unbekannt, in Asien ist sie allerdings ein Star. Das könnte sich aber ändern: Warum, könnt ihr relativ leicht im Trailer und unserer Bildergalerie sehen…

8 weitere Videos

Hawaii Five-0

Sender: CBS
Genre: Action/Krimi

"Hawaii Fünf-Null" lief in den USA von 1968 bis 1980, sage und schreibe zwölf Staffeln lang bekämpfte Steve McGarrett, Leiter einer Polizei-Sondereinheit, das Verbrechen auf der Bilderbuch-Inselgruppe von Hawaii. In Deutschland ist die Serie allerdings weniger bekannt, da die ARD Anfang der 70er-Jahre nur 26 Folgen ausgestrahlt hat. Dennoch dürfte die meisten eines kennen: die Titelmelodie, die zu den eingängigsten TV-Themen aller Zeiten gehört.

TV-Serien - Dinos, Cops und Superhelden: die neuesten TV-Serienhits aus USA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 240/2451/245
Cops auf Hawaii: altes Konzept, moderner Ansatz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die gerade produzierte Neuauflage könnte das Zeug haben, die Erfolgsgeschichte fortzusetzen, der Pilot wurde von der Kritik bisher durchweg begeistert aufgenommen. Vor allem, weil sie sich doch stark von all den anderen CBS-Krimis (CSI, Criminal Minds, NCIS) unterscheidet. In "Hawaii Five-0" steht explosive Action statt Profiler- und Labor-Arbeit im Vordergrund.

Viel Lob gab es für die aufwändige (und teure) Machart, die Serie soll sich mehr wie ein Hollywood-Actionkracher anfühlen als eine herkömmliche Cop-TV-Serie. Trotz aller Begeisterung bleibt aber abzuwarten, ob das hohe Niveau auch im regulären Serienbetrieb gehalten werden kann.

8 weitere Videos

Der (nicht wirklich) heimliche Star der Serie ist Hawaii selbst. Bereits im Original begeisterten atemberaubende Landschaftsaufnahmen der Inseln im Pazifik. Praktisch ist das auch für einen der Darsteller: Daniel Dae Kim hatte dort schon die letzten sechs Jahre seinen Arbeitsplatz, er spielte Jin in "Lost". Die weiteren Hauptrollen übernehmen Scott Caan ("Ocean's Eleven") und Alex O'Loughlin ("Three Rivers"). Sci-Fi-Fans werden vor allem beim Namen Grace Park aufmerksam werden, als Cylon Sharon war sie einer der Stars von "Battlestar Galactica".

Was sonst noch kommt

Eine Unbekannte ist – in mehrfacher Hinsicht – NBCs "The Event". Das "Ereignis" ist als klassisches Serial, also Fortsetzungsgeschichte, angelegt und handelt von einer Verschwörung, die Elemente von Mystery und Science Fiction haben soll. Das klingt verdächtig nach "FlashForward", das zuletzt nach einer von den Quoten her enttäuschenden ersten Staffel abgesetzt worden ist. Zumindest versprechen die "Event"-Macher, dass ihre Serie auch Antworten liefern wird, statt bloß Fragen aufzuwerfen. Der etwas konfuse Trailer macht allerdings nicht unbedingt Lust auf mehr.

8 weitere Videos

Der US-Kabelsender HBO, der für seine aufwändigen Produktionen wie "Band of Brothers", "The Sopranos" oder "Six Feet Under" bekannt ist, hatte zuletzt Schwierigkeiten, an die ganz großen Erfolge früherer Jahre anzuschließen. Mit höchst prominenten Namen soll das aber demnächst wieder gelingen.

TV-Serien - Dinos, Cops und Superhelden: die neuesten TV-Serienhits aus USA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 240/2451/245
Boardwalk Empire: Kein Geringerer als Martin Scorsese zeichnet verantwortlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum einen produziert Mafia-Spezialist Martin Scorsese derzeit die Serie "Boardwalk Empire". Die erzählt vom organisierten Verbrechen in Atlantic City, dem Las Vegas der Ostküste, Anfang des vorigen Jahrhunderts. Hauptdarsteller ist Knautschgesicht Steve Buscemi, schon alleine dessen Wahl verspricht (ab 19. September) erstklassige Ware mit allen HBO-Zutaten: Sex, Gewalt und Verbrechen.

8 weitere Videos

Geradezu unfassbar prominent ist auch die Liste der an "Luck" Beteiligten: Dustin Hoffman und Nick Nolte übernehmen darin die Hauptrollen. Die Dramaserie spielt im Umfeld von Pferderennen und -wetten. Hoffman ist als alternder Zocker zu sehen, der sein letztes großes Ding landen will, Nolte als Pferdetrainer. Das Drehbuch schrieb David S. Milch, Regie übernimmt – jetzt bitte festhalten – Michael Mann ("Heat", "Miami Vice"). Klassischer Fall von "Wenn das nix wird…"