Schon seit längerer Zeit macht das Gerücht die Runde, dass Til Schweiger im nächsten Jahr als Hamburger Tatort-Kommissar über die heimischen Bildschirme flimmern wird. Und das scheint sich nun auch zu bewahrheiten, wobei der Vertrag aber noch nicht unterschrieben wurde.

TV-Serien - Bericht: Til Schweiger wird 'Tatort'-Kommissar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTV-Serien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Til Schweiger in einer alten Folge des Polizeiruf 110. (Foto: ARD)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei will die Bild-Zeitung aus Produktionskreisen erfahren haben, dass die entsprechenden Verträge noch bis zum Jahresende unterschrieben werden sollen. Erst dann werde es eine offizielle Verkündung von der ARD und Til Schweiger geben.

Laut dem Bericht werden jährlich insgesamt zwei Fälle mit Til Schweiger als Tatort-Komissar gedreht, die Dreharbeiten beginnen dazu im Frühjahr. Erst im März gab Mehmet Kurtulus bekannt, nach sechs Folgen als Tatort-Ermittler zurückzutreten. Der letzte Tatort mit ihm, Der Weg ins Paradies, wird am 18. Dezember ausgestrahlt.

ARD-Koordinator Thomas Schreiber und Til Schweiger wollten das Ganze nicht kommentieren und stempelten es als Spekulation ab. Ein Dementi sieht bekanntlich anders aus.

Unter anderem sollen wohl auch Jürgen Vogel und Wotan Wilke-Möhring größere Rollen spielen. Hier ist aber nicht bekannt, wie beide eingebunden werden und ob sie gar an der Seite von Til Schweiger zu sehen sind.