Beowulf, das bekannte altenglische Heldengedicht aus dem Codex Cotton Vitellius, wird als TV-Serie umgesetzt. Der britische TV-Sender ITV bestellte eine 13-teilige Drama-Serie basierend auf Beowulf.

TV-Serien - Beowulf kommt ins Fernsehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTV-Serien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Macher versprechen Themen wie Mut, Habgier, Verrat, Vergeltung, Loyalität, Macht, "Mann gegen Wildnis" und natürlich Liebe. Nicht fehlen dürfen ebenso "mythische Länder" und "wunderliche Kreaturen". Erzählt wird in der Serie die Geschichte des gleichnamigen Helden, der gegen verschiedene Kreaturen sowie einen Drachen kämpft.

Die Macher vergleichen die Serie sogar mit einem Western: es sollen "breitere, politische Unterströmungen", persönliche Aufruhr, Spannung, Gefahr und das Gefühl eines Abenteuers vermittelt werden.
Die Darsteller für die Rollen wurden bislang noch nicht bekannt gegeben. Erwartet werden die Dreharbeiten in County Durham und Northumberland bzw. im Nordosten Englands.

Auch wenn euch das über 1000 Jahre alte Heldengedicht vielleicht nichts sagt, dann möglicherweise aber die verschiedenen Adaptionen. Beispielsweise ließ sich J. R. R. Tolkien für die Mittelerde-Romane davon inspirieren und übernahm einige Namen und Motive. Auch Michael Crichtons (Jurassic Park) Schwarze Nebel bietet Beowulf-Elemente.

Und natürlich existieren auch diverse Filme, wie etwa Der 13te Krieger, der auf Crichtons Roman basiert. Oder aber Die Legende von Beowulf mit Angelina Jolie.