Wie Deadline und Variety berichten, soll die Tragikomödie Reality Bites – Voll das Leben als Remake über die TV-Bildschirme flimmern.

TV-Serien - 90er-Tragikomödie Reality Bites soll zur Serie werden, ehemaliges Team involviert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTV-Serien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Reality Bites soll als TV-Serie wiederkommen und sich ebenfalls um Lelaina drehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Helen Childress, die bereits das Skript zum Film schrieb, soll sich aktuell um das Drehbuch für eine Single-Camera-Version kümmern. Unterdessen wird Ben Stiller mit seiner Produktionsfirma Red Hour Television beteiligt sein. Er führte in den Neunzigern beim Film die Regie und stand neben Winona Ryder und Ethan Hawke vor der Kamera.

Auch mit dabei sind die beiden Produzenten Michael Shamberg und Stacey Sher, die schon beim Film involviert waren. Es ist zu erwarten, dass einige zentrale Elemente des Films auch in der TV-Serie auftauchen werden, wie etwa die Videoaufnahmen der Hauptfigur.

In Reality Bites – Voll das Leben geht es um vier Charaktere, die nach ihrem College-Abschluss mit den Problemen des Erwachsenwerdens kämpfen. Die von Winona Ryder gespielte Lelaina hat einige Startschwierigkeiten im Beruf und muss sich dann auch noch zwischen dem "Slacker" Troy (Ethan Hawke) sowie dem erfolgreichen Michael (Ben Stiller) entscheiden. Ihr Leben dokumentiert sie dabei mit einer Handkamera.

Reality Bites gilt nach wie vor als Kultfilm der Neunziger.