Fernsehen - 25 TV Facts

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 220/2451/245
01 The Knick - Her mit den Drogen:

Für die Rolle des Doktors war Clive Owen bereit, besonders weit zu gehen. Da Thackery ein Drogensüchtiger ist, verkündete Owen, dass er selbst einmal Heroin nehmen wolle, um besser zu verstehen, wie die Droge auf seine Figur wirkt. Das alarmierte den Ko-Produzenten, der die anderen Produzenten verständigte. Gemeinsam startete man eine Intervention, um Owen davon zu überzeugen, diesen brandgefährlichen Weg nicht zu gehen.

Solche Beispiele von Method Acting gibt es immer wieder. Ob im Film oder Fernsehen, Schauspieler haben gehungert oder sich Kilos angefressen, haben extreme Muskeln aufgebaut oder einen Sprachfehler imitieren gelernt. Dazu gibt es genug Anekdoten ganz verschiedener Art.

TV Facts – vor, nach und während der Produktion

Allerdings sind das nicht die einzigen Fun Facts, die das Fernsehen hervor gebracht hat. Seit es das Fernsehen gibt, gibt es auch verschiedene Geschichten über die Drehbedingungen und Drehorte, Eigenheiten der Schauspieler und Regisseure und Szenen, die eigentlich nie so geplant waren wie sie später über den Bildschirm geflimmert sind.

Allerdings gibt es dann auch wieder die Fälle, in denen Dinge erst kurz vor Ausstrahlung oder danach auf Reaktionen gestoßen sind. Da fällt natürlich der Kuss zwischen Kirk und Uhura ein, der damals einige Aufregung unter den Zuschauern ausgelöst hat.

TV Facts - Und dann gingen sich alle gegenseitig besuchen

Ein anderes Thema, das immer wieder aufgegriffen worden ist, ist das Auftauchen von Figuren einer Serie in einer anderen Serie. In einer Zeit, in der nicht unzählige Serien auf noch viel mehr Sendern liefen, war es auch noch leichter, den Überblick zu behalten und so etwa verschiedene Detektive gemeinsam auf die Jagd zu schicken – oder auch nur die Klinke in die Hand zu geben. Auch die gelegentliche Hommage an frühere Schauspieler in einer Serie ist immer wieder vorgekommen und hat die Zuschauer bestens unterhalten.

Überhaupt haben es sich viele Serien zur Aufgabe gemacht, kleine Winke an die wirklich aufmerksamen Fans mit zu bringen. Das war nicht einmal immer ein Hin- und Herreichen zwischen Serien, sondern teils auch die Nutzung von Zitaten aus anderen Filmen.

Fernsehen - Die besten Filmzitate

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (40 Bilder)

Ein gutes Beispiel ist Haley Joel Osments Wispern „Ich sehe tote Menschen“ aus Sixth Sense. Diese Aussage hat es immer wieder in andere Serien geschafft, hin und wieder auf ironisch wie etwa als Aussage von Dr. Christina Yang in Grey’s Anatomy als sie die Tür zur Notaufnahme aufstößt.

TV Facts – ein Dank an die Aufmerksamen

Aber all die Mühe wäre umsonst, wenn es nicht auch jene Zuschauer gäbe, die solche Dinge bemerken, darüber sprechen und so den Serien eine neue Bedeutung einräumen. Gleichzeitig sind es auch gerade die aufmerksamen Zuschauer, die weitaus mehr Spaß haben, wenn eine Serie sie durch solche Anspielungen belohnt. Und wenn man sie einmal gesehen hat, vergisst man sie ohnehin nie wieder.
Daher soll nun auch diese Bilderstrecke ein paar Besonderheiten aufzeigen, die man vielleicht gar nicht erwartet hat – und hoffentlich auch nicht mehr einfach vergisst. Viel Spaß!

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (1)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
a
#1
die bilderstrecken werden immer fragwürdiger.
Antworten | Zitieren
0