RTL 2 wird sich in wenigen Monaten von seinen Anime-Serien verabschieden, nachdem bereits seit geraumer Zeit immer deutlicher wurde, dass der TV-Sender sein Programm lieber in eine andere Richtung hin gestalten möchte.

TV-Programm - RTL 2 streicht Anime-Serien und verlagert sie ins Internet

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Die Anime-Zeiten sind auf RTL 2 bald vorbei.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2

Vor allem aber die Quoten dürften RTL 2 nicht mehr geschmeckt haben, auch wenn die Anime-Serien zahlreiche Fans verbuchen. So wird RTL 2 also am 21. April 2013 sein bisheriges Kinder-Programm einstellen, wie der Sender gegenüber DWDL bestätigte. Mit Sicherheit ein sehr großer Schritt, strahlt RTL 2 Anime-Serien doch schon seit Start des Senders Anfang der Neunziger Jahre aus.

Dennoch ist nicht gänzlich Schluss, denn künftig sollen die Serien, darunter etwa Naruto, Pokémon und Co., in einem eigenen Kanal auf rtl2.de zu sehen sein. Auf RTL 2 direkt werden diese also nicht mehr laufen. Ein kleiner Vorteil: Sendetermine gibt es nicht mehr, stattdessen können die Serien auf Abruf angesehen werden. Einige befinden sich bereits auf Mypokito.de. Laut DWDL bestätigte RTL 2, künftig mehr in den Online-Bereich vorstoßen und deutlich mehr Inhalte anbieten zu wollen. Das Konzept dafür wird im Moment noch erstellt.

Versprochen wird immerhin ein "exklusives, zeitgemäßes Angebot für die jugendliche Zielgruppe, das deren Mediennutzungsverhalten optimal entspricht". Bei RTL 2 selbst werden die Lücken mit "familiengerechten Serien und Spielfilmen" gefüllt.