Zur erfolgreichen TV-Serie The Walking Dead wird ein Spin-off entwickelt. Schöpfer Robert Kirkman kam in den vergangenen Wochen und Tagen in verschiedenen Interviews auf das Thema zu sprechen - die Kollegen von Epoch Times fassten die interessantesten Dinge zusammen.

The Walking Dead - Was man vom Spin-off erwarten darf

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Walking Dead
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 109/1101/110
Wie könnte ein Spin-off aussehen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was kann man also von dem Spin-off erwarten? Klar ist bereits, dass es im gleichen Universum wie The Walking Dead spielt, jedoch weder in Georgia angesiedelt ist noch bekannte Figuren aus der Serie bzw. den Comics auftreten lässt. Es wird also ein neues Setting und einen komplett neuen Cast geben, um eine ganz andere Seite der 'The Walking Dead'-Welt zu zeigen. Die Serie wird auch nichts mit den Ereignissen der Comics zu tun haben - vielmehr sei es nun eine "leere Seite", die man beginne.

In welche Richtung die Handlung gehen wird, bleibt noch unklar. Kirkman zeigt sich aber sehr begeistert davon, ein solches Spin-off auf die Beine stellen zu können, da sich die Leute gar nicht bewusst seien, in welch neue Richtungen man gehen und welch neue Geschichten man erzählen könne.

Während die Serie also mit neuen Schauspielern besetzt wird, bleibt das Produktionsteam teilweise unverändert. Mit Dave Erickson konnte ein neuer Executive Producer und Drehbuchautor gewonnen werden, der zuvor beispielsweise 17 Episoden zur Rockerserie Sons of Anarchy schrieb. Laut Kirkman sei er ein großer Fan und damit die beste Besetzung für den Job.

Für die Macher wäre es sehr wichtig, dass die neue Serie für sich selbst existiere. Angedacht ist eine Ausstrahlung irgendwann im nächsten Jahr, doch wie Uproxx berichtet, sei das nicht mehr aktuell. Ob AMC jedoch bis 2016 warten würde?