Zum geplanten 'The Walking Dead'-Spin-off sind weitere Details aufgetaucht, darunter zum Ort des Geschehens. Demnach spielt die Serie laut TVLine und Variety in Los Angeles, was nicht zu den Gerüchten von vor einigen Wochen passt (angeblich wird in Pennsylvania gefilmt).

The Walking Dead - Spin-off spielt in Los Angeles und kehrt zu den Anfängen zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Walking Dead
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 109/1101/110
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darf man aktuellen Berichten außerdem glauben, wird das Spin-off zu den Anfängen zurückkehren und zur Zeit des Ausbruchs der Zombie-Apokalypse spielen. Das ist gerade deshalb interessant, da man in der Hauptserie bzw. Comic eher wenig diesbezüglich mitbekam, zumal sich Hauptfigur Rick Grimes zu jener Zeit im Koma befand.

Gleichzeitig können sich die Macher auch weniger auf Robert Kirkman Comicvorlage berufen und gehen daher eigene Wege. Dennoch: Kirkman selbst wird an dem Projekt beteiligt sein und verfasste auch schon das Drehbuch mit Showrunner Dave Erickson.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, tauchte in einer frühen Version des Drehbuchs eine Figur im Spin-off auf, die in der ersten Staffel von The Walking Dead in einer zentralen Episode schon einmal zu sehen war. Um welche Figur es sich dabei handelt, bleibt unklar.

Sean Cabrera ist die zentrale männliche Figur im Spin-off, die von Cliff Curtis (Gang Related) verkörpert wird. Er wird ist Anfang 40 und wird als guter Mensch beschrieben, der sich gegenüber anderen richtig verhält. Gemeinsam mit seiner Ex-Frau Andrea hat er einen gescheiten und rebellischen Sohn im Teenager-Alter.