Die erste neue Folge von The Walking Dead war in den USA ein voller Erfolg und stellte sogleich noch einen neuen Rekord auf. Satte 12,3 Millionen Zuschauer wollten die Episode The Suicide King sehen.

The Walking Dead - Quoten-Rekord für Fortsetzung von Staffel 3

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Walking Dead
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 109/1101/110
Wie es in The Walking Dead weitergehen wird, seht ihr in Deutschland bereits ab Freitag auf Fox.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rechnet man das hoch, verteilt auf insgesamt drei Ausstrahlungen, so sahen den Auftakt der zweiten Häfte zu Staffel 3 16,6 Millionen Zuschauer, wobei 7,7 Millionen zu der wichtigen Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen gehören. Als The Walking Dead im Oktober letzten Jahres in den USA in die dritte Staffel startete, schalteten übrigens "nur" 10,9 Millionen ein.

Da bleibt angesichts des Erfolges auch die Frage offen, wieso sich der bisherige Showrunner Glenn Mazzara und der TV-Sender AMC getrennt haben bzw. wieso man ihn überhaupt gehen ließ. Starten wird die vierte Staffel in den USA im Herbst, während ab 15. Februar die neuen Folgen der dritten Staffel hierzulande auf Fox zu sehen sein werden - natürlich auch im Original-Ton. Für die deutschsprachige Version müssen sich Fans noch länger gedulden.

In der zweiten Hälfte der dritten Staffel von The Walking Dead spitzt sich der Konflikt der beiden Gruppen um Rick Grimes und dem Governor weiter zu.