Während RTL II erst Anfang November die vollständige zweite Staffel der AMC-Serie als Eventprogramm ausstrahlte, haben amerikanische Fans am Sonntag bereits das Midseason-Finale der dritten Season von The Walking Dead sehen können. Die deutschsprachige Erstausstrahlung des Mini-Finales wird am 7. Dezember auf dem Pay-TV-Sender FOX zu sehen sein.

The Walking Dead - Ereignisreiches Mideason-Finale der dritten Staffel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Walking Dead
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 109/1101/1
Das Midseason-Finale geizte nicht mit heftigen Szenen wie dieser, © AMC
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine wichtige Spoiler-Warnung vorab: Diese News setzt voraus, dass ihr auf dem aktuellen Stand der TV-Serie seid. Solltet ihr die dritte Staffel noch nicht gesehen haben, könntet ihr euch um einige Schlüsselmomente bringen.

Die achte Folge mit dem Titel "Made to Suffer" begann für Kenner der Comic-Vorlage auch gleich mit einem Knall. Während der Charakter Tyreese in Robert Kirkmans Werk bereits deutlich früher zu Ricks Leuten stößt, war in der Fernsehserie bislang nichts von ihm zu hören. Im Einstieg der Episode war der von Chad Coleman (The Wire) dargestellte Überlebende mit einer kleinen Gruppe auf der Flucht vor Zombies und rettete sich gemeinsam mit den anderen in Ricks Gefängnis.

Zum Aufeinandertreffen der beiden kam es bislang jedoch nicht, da der ehemalige Polizist gemeinsam mit Daryl, Michonne und Oscar vor den Toren von Woodybury lauerte. Gerade noch rechtzeitig traf die kleine Gruppe ein, um Glenn und Maggie aus ihrer Gefangenschaft zu befreien.

Während der Flucht aus der Stadt blieb den Überlebenden keine andere Wahl, als sich den Weg freizuschießen. Die Schießerei wurde (untypisch für die Serie) äußerst unglaubwürdig und übertrieben inszeniert, forderte aber Opfer auf beiden Seiten. Oscar musste aufgrund einer Unachtsamkeit von Rick das Leben lassen und Daryl wurde von den Männern des Governors gefangengenommen.

Im Zuge des Angriffs hat sich Michonne von der Gruppe abgesetzt, um den Governor ausfindig zu machen. In seinem Geheimraum kam es schließlich zum Kampf, in dessen Verlauf er eine Auge sowie seine Tochter verlor, die er als Walker versteckt hielt. Andrea eilte ihm zur Hilfe und ermöglichte Michonne somit die Flucht, wobei sie jedoch auch auf sein Geheimnis stieß.

Von seiner Wut getrieben, berief der Governor eine Stadtversammlung ein und stellte Merle als Verräter dar. Vor allen Bewohnern brachte er ihn wieder mit seinem Bruder Daryl zusammen, kurz bevor beide hingerichtet werden sollten.

Mit diesem spannenden Finale entlässt The Walking Dead den Zuschauer. Für die nächste Folge müsst ihr euch bis zum 10. Februar nächsten Jahres gedulden.

The Walking Dead - Staffel 3: Trailer44 weitere Videos