NBC hat die Sitcom The Michael J. Fox Show vorerst eingestellt und alle verbleibenden Episoden aus dem Programm genommen. Zwar wäre die Show durch die Olympischen Winterspiele ohnehin ein wenig nach hinten verschoben worden, doch direkt danach soll Hollywood Game Night einspringen. Im Anschluss laufen dann Community und Parks and Recreation.

The Michael J. Fox Show - NBC stellt Sitcom vorerst ein

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Michael J. Fox Show
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 33/341/34
Eine zweite Staffel ist eher unwahrscheinlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alle 22 Episoden wurden vor Weihnachten produziert, weshalb damit insgesamt sieben unausgestrahlte Folgen verbleiben. Wie es mit diesen nun weitergeht, bleibt unklar. Laut The Hollywood Reporter scheint NBC die Zeit nach dem 3. April im Auge zu haben.

So oder so, mit diesem Schritt dürfte dann wohl eine zweite Staffel sehr unwahrscheinlich sein. Die Quoten der The Michael J. Fox Show waren nicht die besten. Es soll auch eine Episode geben, in der Michael J. Fox nach Sochi geht, mit der man die Olympischen Winterspiele abdecken wollte. Bereits in der vergangenen Woche stellte NBC Sean Saves the World ein.

The Michael J. Fox Show basiert teilweise J. Fox' Leben. Darin spielt er einen Ehemann und Vater von drei Kindern, der in New York lebt und nicht nur mit seinem Familienleben und seiner Karriere, sondern auch mit seiner Parkinsonkrankheit zu kämpfen hat. An dieser ist J. Fox bekanntlich selbst erkrankt. Gespielt wird seine Frau von Betsy Brandt, die man als Marie aus Breaking Bad kennt.