Mark Hamill, bestens für seine Rolle als Luke Skywalker bekannt, wird in der Serie The Flash als Fiesling Trickster auftauchen.

The Flash - Mark "Luke Skywalker" Hamill kehrt als Trickster zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Flash
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 66/671/67
Mark Hamill als Trickster.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das ist nicht das erste Mal, dass er in dieser Rolle zu sehen ist. Bereits in der Serie Flash - der rote Blitz aus den Neunzigern heizte er Barry Allen (gespielt von John Wesley Shipp) ein. Für Fans ein kleiner Nostalgie-Schub.

Executive Producer Andrew Kreisberg zufolge steckten die Macher Hamill zu jener Zeit bereits auf die Wunschliste, als sie die neue Version von The Flash planten. Entsprechend erfreut zeigen sie sich, dass er eingewilligt hat.

Erst in dieser Woche ging The Flash mit der neunten Episode The Man in the Yellow Suit in die Winterpause. Hamills Auftritt wird erst in der Episode 17 zu sehen sein, nachdem The Flash am 20. Januar wieder auf die Bildschirme zurückkehrt.

Der in der neuen Flash-Serie auftretende Trickster soll eine ältere Version der Figur darstellen. Beschrieben wird Trickster als anarchistischer Terrorist, der sein Leben in Haft verbringt. Als eines Tages plötzlich ein Nachahmer von Trickster auftaucht, soll der echte Trickster Flash (Grant Gustin) und Det. West (Jesse L. Martin) bei der Fassung des Trittbrettfahrers behilflich sein.

Mit Hamill jedenfalls kehrt ein weiterer Schauspieler der Original-Serie zurück. John Wesley Shipp, der im Original Flash verkörperte, spielt Barrys Vater in der neuen Serie. In der letzten Episode kehrte Amanda Pays als Christina McGee zurück.