Die Dreharbeiten zur achten Staffel der beliebten Sitcom The Big Bang Theory wurden gestoppt. Normalerweise sollten sie am Mittwoch beginnen, aufgrund der Forderung von höheren Gagen jedoch wird daraus nichts.

The Big Bang Theory - Drehstopp: Keine Gagen-Einigung mit den Stars

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Big Bang Theory
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 119/1201/120
Verspätet sich die achte Staffel?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard), Kaley Cuoco (Penny) Simon Helberg (Howard) und Kunal Nayyar (Raj) erschienen gar nicht erst am Set. Denn nach wie vor verhandeln die Schauspieler um deutlich höhere Gagen.

Das Studio rechnete gar nicht mit dem Fernbleiben der Stars und erwartete sie am Mittwoch am Set – ganz egal ob mit oder ohne neuen Verträgen. Entsprechend war es für das Studio eine Überraschung.

Die genaue geforderte Gage der Darsteller ist nicht bekannt. Im vergangenen Jahr erfuhr The Hollywood Reporter von "Quellen", dass Parsons, Galecki und Cuoco bis zu einer Million US-Dollar pro Folge verlangen – aktuell würden sie 325.000 US-Dollar erhalten. Und auch Helberg sowie Nayyar würden nach einer viel höheren Gage verlangen.

Die Verhandlungen laufen schon seit Wochen - ob der geplante TV-Start im September eingehalten werden kann, wird sich zeigen. Im Frühjahr bestellte CBS drei weitere Staffeln.

Übrigens wird Pro7 die zweite Hälfte der siebten Staffel ab dem 8. September ausstrahlen.