Sieht man mal von dem eher durchschnittlichen Erfolg in den USA ab, verkaufte sich die von Steven Spielberg produzierte TV-Serie Terra Nova international wie geschnitten Brot. Sender in 25 Ländern sicherten sich die Rechte an der Ausstrahlung, in Deutschland sahen 2,87 Millionen Zuschauer die zweite Folge.

Terra Nova - Spielbergs TV-Serie wird nach nur 13 Folgen abgesetzt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 29/381/38
Fans sollten die Hoffnung auf eine Rückkehr nicht aufgeben - im Moment sieht es aber nicht gut aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Normalerweise zu erfolgreich, um nach einer Staffel eingestellt zu werden. Doch genau das ist jetzt passiert. Fox verzichtet auf eine zweite Staffel, so dass es nicht mehr als 13 Folgen geben wird. Natürlich bedeutet das noch nicht das endgültige Aus, denn 20th Century Fox versucht jetzt, die TV-Serie einem anderen Interessenten zu verkaufen.

Doch ob das funktionieren wird, bleibt fraglich. In den USA sahen Terry Nova im Durchschnitt 7,52 Millionen Zuschauer. Für Fox jedenfalls war klar, sich für andere Formate zu entscheiden, immerhin laufen dort mit Fringe, Alcatraz und The Finder aktuell erfolgreiche Serien, die von den Produktionskosten deutlich günstiger ausfallen.

Bei Terra Nova kostet eine einzige Folge stolze 4 Millionen Euro. Fakt ist, dass Fox mehr als genug gut laufende Serien hat, auch wenn Dr. House nicht verlängert wurde.

Hauptdarsteller Jason O'Mara schrieb über Twitter: "Schlechte Nachrichten, Leute. Terra Nova wurde von Fox abgesetzt. Wir versuchen es weiter und suchen einen anderen Sender. Bleibt dran."

Wer mehr über Terra Nova erfahren möchte, sollte sich unser Special dazu anschauen.