Tatort - Harald Schmidt wird Chef-Ermittler in Freiburg

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Mit der Harald Schmidt Show wurde der deutsche Entertainer und Moderator bekannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der deutsche Entertainer und Moderator Harald Schmidt bekommt eine größere Rolle im neuen Tatort des SWR. Wenn die Dreharbeiten im nächsten Jahr beginnen, so spielt er Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer.

Dessen Team bzw. die Kriminalpolizeidirektion wird gleich in der ganzen Region ermitteln und sitzt bei "Freiburg im Breisgau", einer Großstadt in Baden-Württemberg.

Harald Schmidt als Familienvater und Team-Chef

Der Name "Gernot Schöllhammer" stammt aus der Feder von Schmidt: "Den Rollennamen habe ich vorgeschlagen. Er hätte auch Gottlieb sein können. Ich kann mir vorstellen, dass jemand in diesem Alter und dieser Position so heißen könnte."

Schmidt will die Figur als heterosexuellen, katholischen Familienvater, den er als "eine Art Thomas de Maizière in Uniform" beschreibt.

Wie Martina Zöllner, die Leiterin der Hauptabteilung Film und Kultur beim SWR, erklärte, soll der neue Tatort nicht in die Richtung wie der Münster-Tatort gehen, sondern düster ausfallen und mit "schweren Fällen" aufwarten. Hin und wieder soll es auch ein "Comic Relief" geben, also gelegentlich Komik bzw. Humor in der eher ernsteren Produktion.

Ebenfalls in einer Rolle zu sehen sein wird Eva Löbau, die Hauptkommissarin Franziska Tobler verkörpert. Hans-Jochen Wagner ist hingegen als Hauptkommissar Friedemann Berg zu sehen.

Harald Schmidt ist aus dem deutschen Fernsehen nicht wegzudenken und wurde vor allem durch Late Night Shows bekannt, darunter Die Harald Schmidt Show. Er spielte aber auch in Filmen mit (7 Zwerge – Männer allein im Wald, Zettl) und war in einigen TV-Serien zu sehen.

TV-Serien - 25 TV Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)