Suburgatory - Infos

"Suburgatory" ist eine von Emily Kapnek erdachte US-amerikanische Sitcom, die seit 2011 für den US-Sender ABC produziert wird und deren Humor durch starke Satire unterfüttert wird. Der Name der Fernsehserie setzt sich aus den englischen Worten suburb (Vorort) und purgatory (Fegefeuer) zusammen und bezeichnet eine Vororthölle.

In diese nämlich verschlägt es die 15-jährige Tessa Altman (Jane Levy), als ihr Vater George (Jeremy Sisto) aufgrund einer Kondompackung, die er in ihrer Schublade findet, Hals über Kopf beschließt, New York zu Gunsten einer malerischen Bilderbuchvorstadt zu verlassen. Der alleinerziehende Architekt hat seine liebe Not, Job und Erziehung unter einen Hut zu bringen, versucht aber alles, um Tessa ein gutes Vorbild zu sein.

Kaum wohnt das Vater-Tochter-Gespann jedoch erst einmal in der fiktiven Stadt Chatswin, kommen ihnen bald erste Zweifel am Umzug. Alles scheint ein wenig zu perfekt zu sein, weshalb sich Tessa wie im von Ira Levin verfassten Roman Die Frauen von Stepford fühlt. Auch George stößt sich an der Vorstadtidylle und beginnt sich zu fragen, ob der Umzug eine gute Idee war.

Im Laufe der Zeit gibt es aber auch immer wieder Lichtblicke, wie die kecke Nachbarin und alleinerziehende Mutter Dallas Royce (Cheryl Hines), Georges alten Schulfreund Noah Werner (Alan Tudyk) und Tessas beste Freundin Lisa Marie Shay (Allie Grant), die das neue Leben der kleinen Familie lebenswert machen. Langsam finden sie mehr und mehr Gefallen an der Bilderbuchvorstadt.

Staffeln
  • Staffel 3

    13 Episoden
    Im Mai 2013 gab US-Sender ABC gekannt, dass Suburgatory eine dritte Staffel bekommen würde. Diese soll ihre Premiere am 15. Januar 2014 feiern.
  • Staffel 2

    22 Episoden
    Tessa (Jane Levy) kehrt nach dem Sommer bei ihrer Großmutter in Manhatten zurück nach Chatswin. Noah (Alan Tudyk) ist unterdessen völlig überfordert: Jill (Gillian Vigman) fehlt im Haus, also versucht er Carmen (Bunnie Rivera) als Nanny zu rekrutieren. Um sie zu überzeugen, ist er spendabel und geizt nicht mit Geschenken. Dallas (Cheryl Hines) kommt ihm auf die Schliche und lässt nichts unversucht, um Carmen an sich zu binden.

    Lisa (Allie Grant) hat derweil Angst, dass Ryan (Parker Young) sich auf die Suche nach seinen leiblichen Eltern macht und sie allein zurücklässt. Dalles und George (Jeremy Sisto) haben währendessen ihr erstes Date und sind furchtbar nervös. Zum Glück ist Dallas Lebensberater zur Auflockerung mit dabei.

    An Thanksgiving sieht Tessa zum ersten Mal ihre leibliche Mutter Alex (Malin Akerman). Das Zusammentreffen gestaltet sich schwierig, aber die beiden knüpfen erste dünne Bande. George will nur, dass seine Tochter glücklich ist, aber Alex’ Rückkehr nach so vielen Jahren ist für ihn nur schwer zu ertragen. Dennoch schenkt er Tessa zu Weihnachten einen Kurztrip nach New York, um dort ihre Mutter zu besuchen. Was sie jedoch dort erwartet, darauf ist sie nicht vorbereitet.

    Ryan findet indessen heraus, dass er adoptiert wurde und Tessa muss sich ihren Gefühlen ihm gegenüber klar werden. Auch Noah gesteht George seine Liebe zu Carmen. Da George selbst einmal verlassen wurde, versucht er alles, um Noah davon abzuhalten, Jill zu verlassen. Noah will Carmen aber nicht aufgeben.

    Dalles und George wollen indessen zusammenziehen und versuchen es ihren Töchtern schonend beizubringen. Tessa ist darüber jedoch so entsetzt, dass sie Chatswin verlässt und nach New York fährt, um dort eine Bleibe zu finden. Das gestaltet sich jedoch schwieriger als geplant.

    Der verliebte George kauft derweil Dallas' Traumhaus, umd dort mit ihr ein neues Leben zu beginnen. Doch seine Herzdame reagiert anders als erhoft - und trennt sich von ihm. Sein einziger Trost in ein Hund.
  • Staffel 1

    22 Episoden
    Eines Tages findet George eine Packung Kondome in der Schublade seiner Tochter Tessa (Jane Levy). Grund genug für den alleinerziehenden Vater, aus New York City wegzuziehen und sich im beschaulichen Vorort Chatswin niederzulassen. Tessa ist von dem Umzug alles andere als begeistert und kann der oberflächlichen „Vorstadthölle“ ganz und gar nichts abgewinnen.

    Nach unzähligen Einladungen ihrer Nachbarn Sheila (Ana Gasteyer) und Fred (Chris Parnell) müssen George (Jeremy Sisto) und Tessa schließlich nachgeben und der Einladung folgen. Beim Dinner trifft Tessa den ebenso attraktiven wie unterbelichteten Sohn der Familie. Zu ihrer großen Erschütterung muss sie sich eingestehen, dass sie sich ausgerechnet von ihm angezogen fühlt. Unterdessen wird George unter Druck gesetzt, endlich sein Einstands-Barbecue zu geben.

    Unterdessen wird Tessa Mitglied der Schülerzeitung „Chatswin Chronicle“. Schnell wird ihr klar, dass niemand an den langweiligen Berichten der Zeitung interessiert ist. Sie beschließt, dem Chronicle ein Facelift zu verpassen – mit durchschlagendem Erfolg.

    Da Tessa schon lange die Nase von Chatswin voll hat, überredet sie Dallas (Cheryl Hines) an Thanksgiving nach Manhattan zu fahren. Doch dort erwartet die beiden eine böse Überraschung: Sie sehen George, der angeblich arbeitet, wie er eine Unbekannte küsst. Beim Thanksgiving-Dinner kommt es schließlich zur Konfrontation. Danach trennt sich George von seiner Freundin Zoe – per Skype. Tessa, die das unfreiwillig mitverfolgt, hat ein schlechtes Gewissen, denn sie glaubt, für die Trennung verantwortlich zu sein. Kurzerhand versucht sie, die beiden wieder miteinander zu verkuppeln.

    Doch Tessa hat bald selbst Liebesprobleme. Nachdem sie die Fahrprüfung bestanden hat - im Gegensatz zu Dalia (Carly Chaikin) - wird sie von dieser als Fahrerin angeheuert, um ihren schwarm Scott Strauss (Thomas McDonell) zu stalken. Die Dinge entwickeln sich jedoch in eine ungeahnte Richtung: Tessa und Scott entdecken Gefühle füreinander. Als George nun zu einem All-inclusive Aufenthalt in einem Hotel in Atlantic City ist, will Tessa die Gelegenheit nutzen, um mit Scott eine gemeinsame Nacht zu verbringen.

    Später kommen die beiden sogar zusammen. Nur einer kann mit der Situation nicht umgehen: George. Erst recht nicht als er eine Packung Kondome - in XXL - in Tessas Zimmer findet. Er ist nicht mehr zu bremsen und will seine Tochter unbedingt schützen. Tessa stellt unterdessen fest, dass sie sich immer weniger zu Scott hingezogen fühlt, je näher sie ihm kommt. Sie trennt sich von ihm.

    Währendessen lernt George die bezaubernde Eden (Alicia Silverstone) kennen, deren Beziehung im Laufe der Staffel ernster wird. Nur eins verkompliziert die ganze Sache: Eden ist die Leihmutter für Jill (Gillian Vigman) und Noahs (Alan Tudyk) Baby. Der übervorsichtige Noah setzt seinem Freund eindeutige Grenzen, was die Intimitäten der beiden angeht – und auch Eden bekommt den Beschützerinstinkt der Werners zu spüren.

    Eden ist bei George und Tessa eingezogen. Auch wenn sich Tessa zunächst nur schwer damit abfinden kann, zumal Eden einige neue Regeln aufstellt. Nach einer Weile offenbart sich für die Schülerin jedoch eine praktische Seite an der neuen Situation: Eden hilft ihr auf der Suche nach einem Praktikum für die Sommerferien. Unterdessen müssen sich Noah und Jill mit Sheila auseinandersetzen, die sich in ihre Beziehung einmischt, seit sie von der Leihmutterschaft weiß.