Stranger Things war die Überraschung des Sommers. Die Netflix-Serie der Duffer Brüder überzeugte so gut wie jeden mit Setting, Story und Charakteren. Dieser Erfolg soll mit Staffel zwei fortgesetzt werden, wie Produzent Shawn Levy verrät.

Stranger Things - In Staffel zwei geht es um den Versuch, in die Normalität zurückzukehren

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Bald geht es zurück nach Hawkins
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die wichtigste Nachricht zuerst: Und das könnte ein kleiner Spoiler sein, also nicht weiterlesen, falls ihr die Serie noch nicht gesehen, es aber noch vorhabt. Eleven a.k.a. Elf (Millie Bobby Brown) wird wieder dabei sein. Das enthüllte ein kürzlich veröffentlichtes Bild vom Table Read. Spoilergefahr Ende.

Shawn Levy führt erneut Regie

Shawn Levy, der eigentlich als Produzent auftrat, inszenierte bei der ersten Staffel die Episoden drei und vier aus einem einfachen Grund: die Duffer Brüder hatten die Drehbücher noch nicht fertiggeschrieben. Um also etwas Zeit zum Schreiben zu erhalten, inszenierte Levy zwei der insgesamt neun Episoden der ersten Staffel.

"Wir sind etwas abergläubisch, also machen sie wie letztes Jahr die Episoden eins und zwei, und ich die Episoden drei und vier", verrät Levy im Gespräch. "Die ersten vier Epsioden werden also genau so anfangen wie letztes Mal. Ich werde um Thanksgiving herum mit den Vorbereitungen beginnen und meine Episoden dann im Dezember und Januar inszenieren."

Staffel zwei dreht sich um die liebgewonnenen Charaktere

Wann genau Staffel zwei zeitlich ansetzt, das wollte Levy nicht verraten, nur dass es nicht am nächsten Tag sein wird. "Und es wird einige neue Charaktere geben, bei denen ich mir sicher bin, dass einige von ihnen neue Fan-Favoriten werden könnten, weil sie großartige Charaktere sind", ist sich Levy sicher. "Aber wir werden definitiv in erster Linie bei unserer Kerngruppe bleiben und uns darauf konzentrieren, wie sie sich durch die Ereignisse der ersten Staffel verändert haben...Normalität wird es wohl nie wieder geben für sie."

Das gilt ganz besonders für die Byers-Familie. "Will Byers war eine ganze Weile im Upside Down. In der zweiten Staffel geht es also darum, wie entschlossen er ist, in die Normalität in Hawkins zurückzukehren. Zurück in die Byers-Familie, in den Freundeskreis. Es geht um den Kampf, die Normalität zurückzugewinnen, und vielleicht auch um die Unmöglichkeit dessen."

Neben den Stars aus der ersten Staffel werden auch Sean Astin (Goonies, Herr der Ringe), Paul Reiser (Aliens - Die Rückkehr, Red Oaks) und Linnea Berthelsen neu dabei sein.

Die neunteilige zweite Staffel soll 2017 auf Netflix veröffentlicht werden.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)