Lou Scheimer, Produzent und Mitgründer der Zeichentrickfilmgesellschaft Filmation, ist vergangenen Donnerstag im Alter von 84 Jahren verstorben. Er litt an Parkinson.

Stars & Sternchen - Masters of the Universe: Lou Scheimer verstorben

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Ausschnitt aus der Serie Masters of the Universe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er erschuf unter anderem die Zeichentrickserie Masters of the Universe, die den damaligen He-Man-Action-Figuren Erfolg brachte und für die er auch einige Charaktere synchronisierte. Der Grund: das Budget war knapp, so dass er selbst Figuren wie Orko, Stratos und König Randor sprach.

Was folgte, war unter anderem der Ableger She-Ra - auch dachte er über die Fortsetzung He-Ro: Son of He-Man nach, die aber nie realisiert wurde.

Ansonsten war er für Zeichentrickserien wie Ghostbusters, Bravestarr, Flash Gordon und Die Enterprise bzw. Star Trek: The Animated Series verantwortlich. Für letztere Serie wurde er 1975 mit einem Daytime-Emmy ausgezeichnet.

Übrigens sorgte Lou Scheimer mit Masters of the Universe für die erste TV-Serie überhaupt, die auf Action-Figuren basierte.

Gemeinsam mit Bill Cosby erschuf er zudem die Serie Fat Albert & the Cosby Kids und somit die erste Zeichentrickserie, die afroamerikanische Figuren in den Mittelpunkt stellte. Auch hier vertonte er einige der Figuren.