Am vergangenen Freitag feierte die neue Animationsserie "Star Wars Rebels" seine TV-Premiere. Dass man bei Disney volles Vertrauen in das Projekt hat, bewies der Maus-Konzern schon kurz vor dem Start und bestätigte, dass eine zweite Staffel der Serie bereits bestellt ist.

Star Wars Rebels - Zweite Staffel bestätigt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars Rebels
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 89/901/90
Szene aus "Star Wars Rebels" (c)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Überraschung gilt das nicht, schließlich setzt Disney stark auf die Marke Star Wars und möchte möglichst viele Zielgruppen ansprechen, "Star Wars Rebels" ist da ein wichtiger Baustein, um die jüngeren Fans des Krieg der Sterne anzusprechen. Auch um den hauseigenen Sender zu promoten ist die neue Star Wars-Serie ein wichtiges Ausshängeschild. Disney verfügt über tiefe Taschen, da war es abzusehen, dass "Star Wars Rebels" nicht nur eine Staffel bekommen wird.

"Rebels" spielt 16 Jahre nach den Ereignissen in "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" und fünf Jahre vor "Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung". Das Imperium hat sich als die herrschende Kraft in der Galaxis durchgesetzt und seine Streitkräfte und Spezialisten ausgesandt, um die letzten Überreste der Jedi auszulöschen und die Anfänge einer Rebellion zu bekämpfen, die beginnt sich zur formieren.

Held der Serie ist der 14-jährige Ezra. Während der Herrschaft des Imperiums ist er auf sich allein gestellt aufgewachsen . Als er Kanan, einen der letzten überlebenden Jedi kennenlernt, findet er heraus, dass auch er eine Begabung für die Macht besitzt.

Kanan ist der Anführer der Besatzung der „Ghost“ - einem Schmuggler- und Piratenschiff. Bald sieht der Revolverheld jedoch ein, dass es nötig ist, das Lichtschwert wieder im Kampf für das Gute zu schwingen und gemeinsam mit seiner Crew beginnt er, für die Rebellion zu kämpfen.

Teil der "Ghost"-Crew sind neben Kanan noch die mandalorianische Kriegerin Sabine Wren , die Twilek-Piloten Hera Syndulla und der Söldner Zeb Orrelio. Gemeinsam müssen sie verhindern, dass der imperiale Inquisitor, ein Sith-Handlanger, der im Auftrag Darth Vaders verbleibende Jedis jagt, die "Ghost" aufspürt und Kanan und Eszra eliminiert.

Die künstlerische Leitung bei "Star Wars Rebels" hat Simon Kinberg, Autor von Blockbuster-Filmen wie "Sherlock Holmes" und der X-Men Filmreihe. Er fungiert als Showrunner und Executive Producer. Unterstützt wird er dabei von Dave Filoni, welcher bei Lucasfilm bisher die Animationsserie "Clone Wars" betreute und auch hier als Exekutive Producer, Regisseur und Drehbuchautor beteiligt ist. Auch in Deutschland hatte die Serie auf dem Spartenkanal "Disney XD" am vergangenen Freitag ihre Premiere. Die erste Staffel wird insgesamt 17 Folgen haben.