In diesem Star Wars-Fanfilm von Eri Demeusy seht ihr, was euch die Star Wars-Filme verwehrt haben: wie sich Boba Fett aus dem Schlund des Sarlacc befreit hat. Na ja, nicht ganz so direkt.

Star Wars - The New Republic Anthology: Boba Fett entkommt dem Sarlacc in diesem Fanfilm

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStar Wars
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 130/1311/131
Boba Fett konnte dem Sarlacc entkommen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter stürzte der intergalaktische Kopfgeldjäger Boba Fett beim Gerangel mit den Rebellen um Luke Skywalker durch die Hand von Han Solo in die Grube von Carkoon und wurde vom Sarlacc verschluckt. Eigentlich war es ja mehr ein Missgeschick, denn Han Solo war zu der Zeit noch etwas benebelt vom Tiefschlaf in Karbonit und hatte Boba Fett schlicht aus Versehen gestoßen, wodurch dessen Jetpack auslöste und ihn in die Grube stürzen ließ.

Was viele nicht wussten, wenn sie nur die Filme gesehen hatten: Boba Fett ist nicht gestorben. Zwar blieb er für ganze 30 Jahre in der Grube verschwunden, schließlich konnte er sich aber mit einer Sprengung befreien. Und was er danach tat? Das zeigt dieser kurze Fanfilm von Eric Demeusy.

22 weitere Videos

Der beste Star-Wars-Film aller Zeiten ist...

  • 37%Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück
  • 21%Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
  • 14%Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
  • 14%Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung
  • 5%Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
  • 4%Star Wars: The Clone Wars (Pilotfilm)
  • 4%Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
Es haben bisher 1829 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen