Offenbar laufen im Hintergrund Gespräche, eine neue TV-Serie rund um Star Trek auf die Beine zu stellen. Über Twitter zwitscherte Joe Michaelczuk von Sky News, dass er mit Roberto Orci einige Worte wechselte und von ihm erfuhr, sich mit CBS für die mögliche Wiederbelebung von Star Trek als TV-Serie getroffen zu haben.

Star Trek - Roberto Orci spricht mit CBS über neue 'Star Trek'-Serie

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/141Bild 236/3761/376
Sollte eine neue TV-Serie für euch an die Abrams-Filme oder wieder an die Original-Zeitlinie anknüpfen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Orci kennt man natürlich neben Alex Kutzman als Drehbuchautor für die beiden 'J. J. Abrams'-Filme Star Trek sowie Star Trek Into Darkness. Darüber hinaus arbeitete er unter anderem an Mission: Impossible 3, Transformers und zahlreichen weiteren Projekten mit.

Das könnte jedenfalls bedeuten, so mutmaßt zumindest Screen Rant, dass sich die potentielle TV-Serie im gleichen Zeitraum bzw. dem "Rebooted-Universum" wie die beiden Filme ansiedeln dürfte. Die Webseite verweist in einem Update darauf, dass die TV-Serie nicht in Arbeit ist, sondern sich die Gespräche wohl um die Rechte gedreht haben.

Interessant in dem Zusammenhang: Bryan Fuller (Hannibal) machte kürzlich deutlich, gerne eine neue 'Star Trek'-Serie entwickeln zu wollen. Fuller ist im 'Star Trek'-Universum kein Unbekannter und schrieb Drehbücher für Star Trek: Deep Space Nine sowie Star Trek: Voyager. Eine neue Serie stehe laut seinen Aussagen auf seinem Wunschzettel.

Bislang gibt es also noch nichts Konkretes, Gespräche aber sind schon einmal ein gutes Zeichen.