Zwei weitere Staffeln zur erfolgreichen TV-Serie Sherlock sind so gut wie sicher. Offiziell ist zwar noch nichts, doch erneut hat Showrunner Steven Moffat durchblicken lassen, dass es nach der dritten Staffel weitergehen wird.

Sherlock - Steven Moffat: Story für Staffel 4 und 5 bereits konzipiert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Am Sonntag wird die letzte Folge der dritten Staffel ausgestrahlt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegenüber Radio Times verriet er: "Mark und ich gingen ohne bestimmten Grund aus dem Regen und setzten uns oben in den Produktions-Bus [von Sherlock]... und wir fingen damit an, die Zukunft [der Serie] zu konzipieren. Und wir haben Staffel vier und fünf fertig konzipiert."

Man hatte also bereits Pläne für zwei weitere Runden Sherlock, wobei diese jedoch nicht in die Richtung 'Lasst uns die Welt in die Luft jagen oder die berühmteste Person casten.' gingen. Stattdessen tendierte man in die Richtung 'Welche aufregenden Twists und Wendungen können wir einbringen?'

Moffat fügte noch hinzu: "Und ich glaube, wir haben einige Kracher. Ich denke, die Ideen, die wir an diesem Tag hatten, waren die bislang besten."

Bleibt nur noch die offizielle Ankündigung einer neuen Staffel. Zuletzt betonte Moffat, dass er keinen Grund wüsste, wieso man die Serie nicht verlängern sollte. Er will es, die beiden Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch und Martin Freeman wollen es und die Quoten sprechen für sich.