Scrubs – Die Anfänger - Infos

"Scrubs – Die Anfänger" ist eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Dramedy-Serien der letzten Jahre. Bill Lawrence zeichnet sich, basierend auf Berichten seiner College-Freunde, für die Idee sowie deren Umsetzung verantwortlich, an der er über die gesamte Produktionsdauer von 2001 bis 2010 maßgeblich beteiligt war. Seit der deutschen Erstausstrahlung im Jahr 2003, zwei Jahre nach dem Start in den U.S.A., läuft "Scrubs - Die Anfänger" nahezu ununterbrochen im Free-TV.

"Scrubs – Die Anfänger" begleitet über mehrere Jahre hinweg die jungen Ärzte John Michael "J.D." Dorian (Zach Braff), Elliot Reid (Sarah Chalke) und Chris Turk (Donald Faison). Die Serie beginnt mit ihrem ersten Tag im Krankenhaus und zeigt, wie die drei Freunde nach und nach ihre beruflichen wie privaten Ängste überwinden, Krisen überstehen und nicht nur zu geachteten Ärzten werden, sondern sich von übereifrigen, unsicheren College-Freunden zu reifen, verantwortungsbewussten Menschen entwickeln.

Im Mittelpunkt von "Scrubs – Die Anfänger" steht J.D. als Ich-Erzähler. Einen großen Teil der Handlung erlebt der Zuschauer durch seine Augen - inklusive seiner Gedankenspielchen und zum Teil absurden Tagträume, die humoristisch in die Handlung eingeflochten sind und einen besonderen Aspekt der Serie darstellen. Häufig wird dieses spezielle Stilmittel auch dazu genutzt, um tragische, emotionale Szenen aufzulockern und unpassenden Pathos zu vermeiden. Für diesen Spagat zwischen alltäglicher Situationskomik und tragischen Momenten erntete "Scrubs – Die Anfänger" viel Lob.

Während der neunjährigen Produktionszeit gab es in "Scrubs – Die Anfänger" zahlreiche Gastauftritte bekannter Stars aus verschiedenen Bereichen. Berühmte Schauspieler wie Brendan Fraser, Michael J. Fox oder Colin Farrell waren ebenso zu sehen wie Musiker und Komponist Colin Hay, Magier David Copperfield oder die Blue Man Group.