Der Bösewicht in der Serie Scream wird keine Ghostface-Maske wie in den Filmen tragen. Dass es möglicherweise so kommen könnte, darüber berichteten wir bereits vergangenen Monat.

Scream (Serie) - Kein Ghostface: Bösewicht erhält neue Maske

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 10/291/29
Die Macher setzen nicht auf Ghostface.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jetzt ist es aber offiziell, denn MTVs Senior Vice President Mina Lefevre zufolge trage der Killer in der Serie eine dunkle und weiterentwickelte Version der Maske.

Die Maske sei etwas, worüber man schon die ganze Zeit rede. Dabei stelle man sich die Fragen, wie die Maske überhaupt zur Maske wurde, was der Zweck dahinter sei und wie sich diese entwickelt habe. Wenn man die originale Scream-Maske als eine eher plastische Version bezeichnet würde, dann habe die neue Maske im Vergleich dazu ein viel organischeres, düsteres Aussehen.

Die Entscheidung, auf die Maske zu verzichten, hat laut Lefevre nichts mit den Markenrechten daran zu tun, die beim Maskenhersteller Fun World sitzen. Zudem soll der Geist der Filme von Kevin Williamson und Wes Craven eingefangen werden.

Immerhin schließt Lefevre nicht aus, dass Ghostface in der Serie vielleicht doch einen Auftritt haben wird.

In Rollen zu sehen sein werden Willa Fitzgerald, Taylor-Klaus, Bobby Campo (The Final Destination), Connor Weil (Sharknado) und Joel Gretsch (Witches of East End, V, The 4400). In der Serie geht es um ein schiefgelaufenes, virales YouTube-Video.