Ripper Street - Infos

„Ripper Street“ ist eine Produktion des britischen Senders BBC und feierte seine Erstausstrahlung im Dezember 2012. Anfang Januar 2013 bekam die Amerikaner sie Krimiserie bereits zu sehen, während deutsche Serienfans noch bis zum August warten mussten, bis RTL Crime „Ripper Street“ nach Deutschland brachte. Ab dem 17. Januar 2014 wird die Serie dann auch im Free-TV zu sehen sein, bei ZDFneo.

Nachdem die Serie im Dezember 2013 nach Staffel 2 von BBC eingestellt wurde, nahm sich im Februar 2014 Amazon der historischen Krimiserie an. In Streamingformat à la Netflix hat der Instant Video Service die dritte Staffel von "Ripper Street" bestellt. Ab Mai 2014 soll diese gedreht werden. Dabei bleibt BBC America als Co-Produzent mit an Board und strahlt die Serie in Amerika aus, während Amazon den Vortritt in England bekommt, bevor BBC Once dort zum Zuge kommt.

Die Serie setzt sechs Monate, also im April 1889, nach dem letzten Mord von Jack the Ripper an. Whitechapel H Division war verantwortlich für die Jagd nach dem Ripper – scheiterte jedoch. Als nun wieder mehr und mehr Frauen auf den Straßen des East Londoner Districts gefunden werden, beginnt sich die Polizei zu wundern, ob der Killer nicht wieder zurück gekehrt ist.

Zwischen Fabriken, Geschäften, Bordellen und Pubs tun sich Detective Inspector Edmund Reid (Matthew Mcfayden) und Detective Sergeant Bennet Drake (Jerome Flynn) mit dem ehemaligen US-Armee Chirurgen und Pinkerton Agenten Captain Homer Jackson (Adam Rothenberg) zusammen, um die Morde zu untersuchen. Häufig kreuzen sich ihre Wege mit der Bordelldame Long Susan (MyAnna Buring), die mit Jackson von Amerika nach London kam und ihn in ihrem Etablissement schlafen lässt.

Ihre Freundschaft bekommt jedoch eine angespannte Note, da Jacksons Aufmerksamkeit einem von Long Susans meist profitablen Mädchen, Rose Erskine (Charlene McKenna), gehört, aber auch wegen seiner engen Verwicklung in die H Devision. So hat nicht nur er mit Problemen zu kämpfen.

Auch Reids Frau Emily (Amanda Hale) steht nicht auf der Sternenseite des Lebens. Obwohl sie den Frauen von Whitechapel hilft einen neues Leben auszubauen, lenkt sie das nicht vollkommen von dem Verlust ihrer Tochter ab. Und über deren Tod weiß Sensationsredakteur Fred Best (David Dawson) ein dunkles Gehemnis.

Die Serie enthält Szenen auf der schäbigeren Seite des Lebens, während der viktorianischen Ära. So setzt sich „Ripper Street“ mit den Themen der frühen Pornografie und Prostitution auseinander, zeigt aber auch Kämpfe mit der bloßen Faust.

Im Dezember 2013 gab BBC bekannt, dass nach der zweiten Staffel Schluss mit Ripper Street wäre, aufgrund der geringen Einschaltquoten.

Ripper Street - Launch TrailerEin weiteres Video