Mit Pump wurde an Showtime eine potentielle Serie verkauft, an der Arnold Schwarzenegger nicht nur inhaltlich sowie als Ausführender Produzent mitwirkt, sondern ebenso eine Rolle spielen soll.

Pump - Arnold Schwarzenegger geht für Bodybuilder-Drama unter die Seriendarsteller

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 1/161/16
In Pump soll Schwarzenegger wieder seine Muskeln spielen lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie es heißt, stieß Arnie zu dem Projekt mit hinzu, nachdem Michael Konyves (The Last Knight) die Idee rund um Pump den Ausführenden Produzenten von Two and a Half Men vorstellte, also Eric und Kim Tannenbaum.

Diese wiederum wollten Schwarzenegger unbedingt mit an Bord haben, da sie der Meinung waren, dass sich das Projekt nur mit ihm realisieren lasse. Dabei werden einige Dinge aus Arnies Leben in Pump einfließen, allen voran die frühen Jahre von ihm in den USA.

Pump thematisiert die Anfänge der Fitnesskultur- und Industrie in den Siebzigern und spielt in dem gleichnamigen Studio Pump in Venice Beach, das es damals tatsächlich gegeben haben soll. Angesiedelt ist das Projekt gegen Anfang der Siebziger.

Das einstündige Drama wird zunächst als Pilot produziert. Sollte das Ganze genügend Zuspruch erhalten, will man daraus eine ganze Serie entwickeln, in der Schwarzenegger eine wiederkehrende Rolle übernimmt.

Erst heute berichteten wir über neue Kommentare von Schwarzenegger über Terminator 5, Legend of Conan und Triplets.