Die neue Serie von Robert Kirkman, dem Schöpfer von The Walking Dead, hat nicht nur einen Namen, sondern geht auch in die heiße Phase. Das Drama nennt sich Outcast, basiert auf seinem neuen Comic und dreht sich um Exorzismus.

Entstehen wird das Projekt für das US-Network Cinemax, das sich nun die Rechte dazu sichern konnte. Kirkman wird nicht nur das Drehbuch zur Pilotfolge schreiben, sondern neben David Alpert auch in die Rolle des Ausführenden Produzenten schlüpfen - beide arbeiteten bereits für The Walking Dead zusammen.

Bereits Anfang des Jahres wurde bekannt, dass sich Fox International Channels ebenso wie bei The Walking Dead um die internationale Vermarktung kümmern wird. In Outcast geht es um Kyle Barnes, der schon seit seiner Kindheit von Besessenheit geplagt wird.

Als Erwachsener begibt er sich auf eine Art spirituelle Reise, um Antworten darauf zu finden. Doch was er am Ende aufdeckt, könnte das Ende der gesamten Welt bedeuten.

Wie Kirkman betont, stellt Outcast erst seinen zweiten Ausflug in das Horror-Genre dar. Er glaube, dass Kyle Barnes ebenfalls so fesselnd wie Rick Grimes aus The Walking Dead sein wird und dämonische Besessenheit viel unheimlicher als Zombies ist.

Der Comic dazu soll im nächsten Jahr bei Image Comics erscheinen.