Netflix hat sich durch einen Deal mit DreamWorks Animation gleich mehrere Animations-Serien gesichert, die sich nun schon länger als Filme in Planung befanden.

Netflix - Voltron und Guillermo del Toros Trollhunters gesichert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNetflix
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 28/291/29
Voltron, Konkurrenz für die Transformers.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine davon ist Voltron, die auf der gleichnamigen japanischen Zeichentrickserie "Voltron – Verteidiger des Universums" aus den Achtzigern basiert.

Darin kämpft ein Team aus fünf Piloten gegen das Böse, um das Universum zu retten. Dabei verfügt jeder der Piloten über einen Robo Lion (Löwen-Roboter), die sich kombinieren lassen und gemeinsam den Riesenroboter Voltron bilden.

Guillermo del Toros Trollhunters wird endlich umgesetzt

Das zweite Projekt ist Guillermo del Toros Trollhunters, das er schon lange Zeit als Film umsetzen wollte, aber nie so richtig dazu kam.

In Trollhunters geht es um zwei beste Freunde, die eine beunruhigende Entdeckung bei ihrem Heimatort machen, welche offenbar in Verbindung mit Trollen steht. Die Welt soll von Legenden und Fabelwesen bevölkert sein.

Die Idee dahinter basiert auf dem gleichnamigen Buch, das er dem Verlag Hyperion vor einigen Jahren vorlegte. 2010 gab del Toro zu verstehen, dass Kinder in Animationsfilmen häufig zu stark idealisiert und Probleme während des Heranwachsens aber ignoriert werden, was er mit dem Projekt ändern wolle.

Weitere Details zu beiden Serien sind keine bekannt.

Anime

- Das große Anime-Serien-Voting 2.1
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (85 Bilder)