Mit Napoleon tritt Steven Spielberg ein großes Erbe an, denn hinter dem Projekt steckt der Ende der Neunziger verstorbene Stanley Kubrick - einer der wohl größten Regisseure aller Zeiten.

Der sorgte unter anderem für Klassiker wie 'Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben', 2001: Odyssee im Weltraum, Uhrwerk Orange, Shining und Full Metal Jacket. Napoleon ist ein von Stanley Kubrick unverfilmtes Werk, das einen biografischen Film über Napoleon Bonaparte darstellen soll und das er über mehrere Jahre vorbereitete.

Drei Stunden hätte der Film andauern sollen, wobei die Vorbereitungen sogar so weit fortgeschritten waren, dass Kubrick hätte sofort mit der Produktion beginnen können. Die finanzielle Seite war aber der Knackpunkt, weshalb das Projekt niemals realisiert wurde. Immerhin fanden viele Elemente schließlich im Film Barry Lyndon Verwendung.

Spielberg will Napoleon als Miniserie umsetzen und arbeitet extra dafür eng mit Kubricks Familie zusammen, um das Projekt im Sinne des Regisseurs zu realisieren. Entstanden ist das Drehbuch dazu bereits Anfang der Sechziger.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Spielberg ein Drehbuch von Kubrick umsetzt, zuvor war es A.I. – Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence). An einem derartigen Film arbeitete Kubrick zwar, legt das Vorhaben dann aber auf Eis.