Merlin – Die neuen Abenteuer - Infos

"Merlin – Die neuen Abenteuer" ist eine TV-Serie rund um den berühmten Zauberer von Camelot, greift dabei aber seine jungen Jahre auf. Er und der spätere König Arthur stellen sich verschiedenen Abenteuern und finden dabei auch ihre erste große Liebe.

In Camelot herrscht König Uther Pendragon, der Magie zum Schwerverbrechen erklärt hat. Das Anwenden von Magie wird mit dem Tod bestraft. Dies macht es nicht gerade leicht für den jungen Merlin, der erst kürzlich in die Stadt gezogen ist. Er lebt beim Hofarzt Gaius, der schnell seine magischen Fähigkeiten erkennt, ihn jedoch bei jeder Gelegenheit in Schutz nimmt.

Es dauert nicht lange, bis Merlin zum ersten Mal Prinz Arthur begegnet. Nach der ersten Auseinandersetzung zwischen den beiden gehen sie sich aus dem Weg, doch als Merlin Arthurs Leben rettet, bestimmt Uther, dass Merlin zur Belohnung Arthurs Diener wird. Zunächst sind beide nicht sehr begeistert, aber bald entwickelt sich eine freundschaftliche Beziehung, die beide aber oft nicht richtig wahrhaben wollen. Merlin erfährt von einem Drachen, der unter Camelot in Gefangenschaft lebt, dass es sein Schicksal ist, Arthur zu schützen und ihm bei seinem vorbestimmten Weg beiseite zu stehen.

Staffeln
  • Staffel 5

    13 Episoden
    In der fünften Staffel treffen Merlin (Colin Morgan) und Arthur (Bradley James) auf den unerwartet wieder aufgetauchten Mordred (Alexander Vlahos). Dieser nimmt die beiden gefangen, als sie auf der Suche nach dem verschwundenen Sir Gwaine (Eoin Macken) sind. Mordred will sie an Morgana (Katie McGrath) aufliefern, die sich derweilen auf die Suche nach dem mysteriösen Diamer gemacht hat das ihr helfen soll Arthur zu stürzen.

    Dank eines geschickten Ablenkungsmanövers gelingt Merlin und Arthur schließlich die Flucht. Als Arthur die unerwartete Gelegenheit bekommt Mordred zu töten, verschont er ihn - sehr zu Merlin Bestürzen. Denn dieser hat zuvor von einem vermeintlich toten Mann erfahren, dass auf Athur ein Fluch lastet, der besagt, dass er durch die Hand des jungen Mordreds sterben wird.

    Als sie einen dunklen Zauberer finden, verkündet er Arthur, dass er ihm das Urteil der alten Götter überbringen müsse. Aufgrund des Krieges gegen die alten Götter sei das Schicksal Arthurs entschieden. Doch noch habe er noch eine Chance, dieses zu wenden. Er hinterlässt Arthur ein geheimnisvolles Medaillon, das Gaius (Richard Wilson) als überaus wichtig erachtet. Merlin befragt nach der Rückkehr den Drachen (John Hurt) und erfährt, dass Arthurs Tod vorherbestimmt ist. Und noch mehr: Da Mordreds Schicksal eng mit dem des Königs verbunden ist, fordert der Drache Merlin auf, Mordred zu misstrauen und ihn bei der nächsten Gelegenheit zu töten

    In der Zwischenzeit wird Gwen (Angel Coulby) während eines Ausritts entführt. Natürlich steckt Morgana dahinter. Diese bringt die junge Königin unter ihren Einfluss, indem sie sie mit einem Bann belegt. Zwar kann Gwen befreit werden, doch unter Morganas Zauber ersinnt sie zusammen mit der Zauberin einen finsteren Plan: Sie wollen Arthur töten, damit Gwen allein den Thron des Königreiches besteigen kann. Mit Hilfe der Weißen Königin will Merlin nun alles versuchen um Gwen zu retten.

    Unterdessen zieht Morgana die Schlinge um Camelot immer weiter zu und schart ihr riesiges Heer um sich, damit sie Arthur endlich die finale Niederlage zufügen kann. An ihrer Seite befindet sich auch Mordred, der Arthur die Schuld am Tod seiner Geliebten gibt, die ebenfalls eine Zauberin war. Zu allem Überfluss hat sich ein Verräter in Camelot eingeschlichen, der Morgana stets über die Kriegsgeschicke des Königs informiert. Merlin hat unterdessen eine Vision, in der sein Vater ihn auffordert, sein Schicksal anzuerkennen und seine wahre Macht zu nutzen, um das Königreich zu retten. Auch Gaius ermuntert Merlin dazu, endlich zu dem Zauberer zu werden, der er schon immer sein sollte.

    In der finalen Schlacht um Camelot fehlt jedoch von Merlin jede Spur. Plötzlich erscheint ein weißhaariger Zauberer und greift in das Geschehen ein: Emrys ist gekommen, um Camelot vor dem Untergang zu bewahren und schlägt Morganas Truppen in die Flucht. Doch Arthur wird während eines Kampfes mit Mordred lebensgefährlich verletzt. Er schafft es allerdings, Mordred ebenfalls zu töten. Merlin will Arthur retten, im Wald werden sie allerdings von Morgana ertappt, welche sich an Arthurs Qualen erfreuen will. Merlin attackiert Morgana jedoch und sie wird von ihm mit dem Schwert Excalibur erstochen.

    Arthur erliegt jedoch seinen Verletzungen, obwohl Merlin bis zu Aseinem Tod versucht ihn zu retten, indem er ihn an einem magischen See wieder heilt, wofür es letztendlich zu spät war. Arthur starb nur im Beisein von Merlin. Nach Arthurs Tod regiert Gwen Camelot.
  • Staffel 4

    13 Episoden
    Morgana (Katie McGrath) und ihrer Schwester Morgause (Emilia Fox) gelingt es mit einem Blutopfer, den "Schleier zwischen den Welten" zu zerstören. Damit setzten sie die Geister der Unterwelt frei, die großes Unheil über Camelot bringen. Um den Fluch zu beenden gibt es nur eine Möglichkeit: Einer von Camelots Männern muss sich auf der Insel der Seligen selbst opfern. Arthur (Bradley James) macht sich mit Merlin (Colin Morgan) und seinen Rittern sofort auf den Weg dorthin. Er will sich schützend vor sein Reich stellen und sich selbst als Opfer darbringen. Zuvor hat Arthur seinem Onkel Agravaine (Nathaniel Parker) den königlichen Siegelring übergeben und damit die Befugnis, alle Geschäfte zu leiten. Denn Uther (Anthony Head) haben die Geschehnissen derart mitgenommen, dass er zu keiner Handlung mehr fähig ist. Arthur ahnt nicht, dass Agravaine nichts Gutes im Schilde führt. Merlin kann Arthur das Leben retten, ist jedoch am Ende seiner Kräfte. Eine Schar Nymphen kann ihn heilen. Auf der Insel der Seligen opfert sich Lancelot derweil und geht durch den zerissenen Schleier.

    In der Zwischenzeit planen Morgana und Agravaine ein Mordkomplott gegen Gwen (Angel Coulby), nachdem sich die Zauberin an ihren Traum erinnert, in dem Gwen zur Königin gekrönt wurde.

    Pünktlich zu Arthurs Geburtstag erreicht eine Gauklertruppe die Stadt. Niemand an, dass die Gaukler ein Attentat auf Arthur planen. Schließlich kommt es zum Kampf. Arthur bleibt unversehrt, doch Uther wird schwer verletzt. Da Gaius (Richard wilson) befürchtet, dass Uther seinen Verletzungen erliegen wird, beschließt Arthur, auf Zauberei zurückzugreifen. Merlin verwandelt sich wieder in den alten Zauberer, der er schon einmal war, und versucht, Uther zu retten. Er ahnt nicht, dass Agravaine Uther ein von Morgana verzaubertes Medaillon um den Hals gelegt hat, das heilende Zaubersprüche in ihr Gegenteil verwandelt. Uther stirbt und Arthur wird der neue König von Camelot.

    Merlin bekommt derweil die Gelegenheit ein Drachenei aufspüren zu können. Als letzter Drachenmeister sieht er dies als seine Pflicht an. Arthur will das Ei jedoch zerstören, damit die jahrelange Arbeit König Uthers gegen Zauberei und Drachen nicht umsonst gewesen ist.

    Arthur möchte nun auch endlich Gwen heiraten, doch Morgana setzt den wiederbelebten Lancelot darauf an das Paar auseinander zu bringen. Trotzdem schaffen es die beiden zu heiraten.

    Im Staffelfinale bekommt Arthur nun auch endlich das legendäre schwert Excaibur.
  • Staffel 3

    13 Episoden
    Seit einem Jahr nun ist Morgana (Katie McGrath) schon verschwunden und König Uther (Anthony Head) lässt verzweifelt nach ihr suchen. In unheimlichen Gefilden findet Merlin (Colin Morgan) und Arthur (Bradley James) sie und bringen sie zurück an den Hof. Jedoch ist Merlin sich unsicher, wie Morgana auf ihn reagieren wird, da er beim letzten Mal versucht hat sie zu vergiften. Sie verzeiht ihm jedoch und gelobt, dass sie nicht mehr unter dem schlechten Einfluss ihrer Halbschwester Morgause (Emilia Fox) steht. Kurz darauf vergiftet sie König Uther mit einem Vergessenszauber. Niemand ahnt, dass sie sich Nachts mit ihrer Schwester trifft, um die weiteren Schritte gegen Camelot zu planen. Merlin schöpft verdacht, doch die Frauen haben schon den Angriff vorbereitet. Glücklichweiße kann der Große Drache (John Hurt) Merlin noch retten. Merlin sieht endlich ein, dass er Morgana besiegen musst, vor allem nach dem er in einer geheimen Kristallkugel die Zukunft erblickt in der König Uther durch Morganas Hand sterben wird.

    Auch Morgause macht wieder Schwierigkeiten. Zum Ende der Staffel fällt ihr der "Kelch des Lebens" in die Hände, der ihre Arme unbesiegbar werden lässt. Mit ihrem Trupp Unsterblicher zieht sie auch gleich nach Camlot. Dort wird sie jedoch von Gaius getötet. Morgana, die just in diesem Moment, auftaucht, bringt durch ihre lauten Schmerzensschreie die Mauern des Schlosses zum Einsturz und wird darunter begraben.
  • Staffel 2

    13 Episoden
    In der zweiten Staffel muss nicht nur Merlin (Colin Morgan) seine magischen Fähigkeiten verstecken, als er heimlich seine Zauberkunst übt und dabei beobachtet wird. Auch Morgana (Katie McGrath), die ebenfalls Zauberkräfte besitzt, muss diese vor König Uther (Anthony Head) geheim halten. Als sie sich jedoch in den Wäldern begibt und dort auf Druiden trifft, wird sie über ihre Fähigkeiten aufgeklärt und erkennt, dass Zauberrei auch Gutes bewirken kann.

    Als sie sich jedoch immer weiter von Uther und ihrem Bruder Arthur (Bradley James), der sich immer mehr Gwen (Angel Coulby) zuwendet, verlassen fühlt, geht sie mit ihrer Halbschwester Morgause, die ebenfalls Zauberkräfte besitzt. Diese erklärt Camelot den Krieg und bekommt dabei Unterstützung von Morgana, die Uther immer mehr zu hassen beginnt. Vom Großen Drachen (Joohn hhurt) erfährt Merlin, dass Morgan sterben muss, um Camelot zu bewahren. Er bringt es jedoch nicht über sich sie zu töten.

    Um das Schlimmste von Morgause Kriegserklärung abzuwenden hilft wieder einmal der Große Drache aus, den Merlin aus lauter Dankbarkeit freilässt. Doch dieser sorgt für Angst und Schrecken in Camelot und Drachenmeister gibt es seit Uthers Herrschaft nicht mehr. Einzig allein Balinor (John Lynch) lebt noch - ein Meister seines Fachs. Gaius (Richard Wilson) hatte ihn vor Uther gerettet und seitdem versteckte Balinor sich in den Wäldern. Es stellt sich heraus, dass er Merlins Vater ist. ie Suche nach dem Drachenmeister ist für den Zauberer damit noch wichtiger geworden. Als sie ihn endlich aufspüren, weigert sich Balinor, Uther und Camelot zu helfen. Es kommt noch schlimmer. Merlin, Arthur und Balinor werden angegriffen – und der Drachenmeister stirbt an seiner Verletzung. Vorher jedoch kann er seine Gabe an seinen Sohn weitergeben. Jetzt liegt es an Merlin, Camelot vom Drachen zu befreien.
  • Staffel 1

    13 Episoden
    Königreich Camelot, im ersten Jahrtausend nach Christi. Hier lebt Merlin (Colin Morgan). Ein junger, tapferer Mann mit einer außergewöhnlichen Gabe: Merlin kann zaubern. Es ist keine erlernte Kunst, sondern eine angeborene Gabe. Merlins Mutter Hunith (Caroline Faber) ahnt, welche Kräfte in ihrem Sohn stecken. Sie schickt ihn zum weisen Leibarzt und Apotheker Gaius (Richard Wilson). Bei ihm, so hofft sie, werde er mehr über seine Gabe erfahren und die Kraft gewinnen, sie besser zu kontrollieren. Doch Merlins Aufenthalt bei Gaius ist nicht ungefährlich, denn niemand außer dem Arzt darf von seinen Fähigkeiten erfahren, da König Uther Pendragon (Anthony Head) jegliche Magie unter Todesstrafe gestellt hat. Der Herrscher fürchtet das Übel, das Zauberkräfte anrichten können. Zerstörung und großes Leid sind nicht selten die Resultate.

    Kurz darauf macht er zudem die eher unangenehme Bekanntschaft mit Uthers Sohn Arthur (Bradley James), der an Großspurigkeit und Eitelkeit kaum zu übertreffen ist. Und als Merlin bei dem großen Drachen (Stimme von John Hurt) – den König Uther als den letzten seiner Art in einer Höhle unter dem Schloss gefangen hält – mehr über seine Gabe in Erfahrung bringen möchte, teilt das Fabelwesen ihm mit, dass es seine Bestimmung sei, ausgerechnet der Beschützer des selbstverliebten Königssohns zu werden. Und Schutz hat dieser dringend nötig.