Im Rahmen der TCA-Wintertour enthüllte ABC-Präsident Paul Lee, dass die kommende TV-Serie zu S.H.I.E.L.D. zeitlich nach dem Film Marvel's The Avengers spielen wird.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - TV-Serie spielt nach Marvel's The Avengers

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Bereits diese Woche fangen die Dreharbeiten zur Pilotfolge von S.H.I.E.L.D. an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Zweifelsohne ist es Teil des Marvel Universums. Genauer gesagt wird die Geschichte nach dem Kampf um New York stattfinden", so Lee. Damit meint er natürlich den Kampf der Avengers gegen Loki und die Chitauri.

Laut Lee werde S.H.I.E.L.D. aber eigene Geschichten folgen und völlig unabhängig sein. Es werden dennoch Figuren aus The Avengers auftauchen, wie etwa Phil Coulson. Man verspricht jedenfalls sehr vorsichtig zu sein, um eine eigene Welt zu schaffen und den Filmen nicht auf die Füße zu treten. Das sei letztendlich auch das, was Joss Whedon, Regisseur und Autor, besser als jeder andere könne.

Schon in dieser Woche sollen die Dreharbeiten zum Serienpiloten starten, wobei bislang noch nicht feststeht, ob das Projekt auch wirklich in Serie gehen wird. Wie Lee weiter meinte, befindet man sich derzeit noch am Anfang und wisse nicht, ob das überhaupt funktioniert und in diese Richtung geht, die man sich erhofft.

Übrigens wird sich die Serie laut Joss Whedon mehr auf die Charaktere "am Rand" konzentrieren, also Figuren ohne übermenschliche Kräfte, auch wenn die besonderen Kräfte natürlich auftauchen werden.