Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. ist um einen weiteren Bösewicht reicher, der gleich in mehreren Episoden sein Unwesen treiben wird. Die Rede ist von Blackout, auch bekannt unter dem Namen Marcus Daniels.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Marvel-Bösewicht Blackout schaut vorbei

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Patrick Brennan als Blackout. (Foto: Marvel)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der tauchte das erste Mal Ende der Siebziger auf, wobei sich die Figur in der Serie von der Comic-Vorlage unterscheiden soll - und dazu gehören auch dessen Superkräfte. Er wird in der Serie Energie aus allem um ihn herum saugen können.

Verkörpert wird Blackout von Patrick Brennan, der etwa in Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht: Teil 2 und The Black Donnellys mitspielte. Ein offizielles Bild veröffentlichte Marvel auch schon.

Der Bösewicht soll in Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. seine eher softe Seite offenbaren, nachdem er auf eine von Amy Acker gespielte Cellistin Audrey trifft. Mit ihrer Musik soll sie dessen Seele berühren.

Wie Brennan in einem offziellen Marvel-Interview erklärt, falle ihm die Darstellung der Figur leicht, da auch für ihn Musik eine Bedeutung habe. Blackouts Seele soll von der Dunkelheit vollkommen verschlungen worden sein, doch die Musik bringe ein wenig Licht ins Dunkle.

Angedacht ist eine kleinere Rolle in Episode 18 sowie eine größere in der darauffolgenden Folge. Auf ABC werden die neuen Folgen ab dem morgigen Dienstag zu sehen sein.