Marvel's Agent Carter kämpft demnächst in einer eigenen TV-Serie gegen die bösartigen Kräfte von HYDRA. Wie jetzt bekannt wurde, erhält die kühne Peggy dabei tatkräftige Unterstützung von einem alten Bekannten: Dominic Cooper wird für Marvels neuesten Fernsehauftritt erneut in die Rolle des Howard Stark schlüpfen.

Marvel's Agent Carter - Howard Stark heuert bei Marvels Agent Carter an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel's Agent Carter
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 46/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Cooper hatte Howard Stark, den Vater von Tony Stark alias „Iron Man“ bereits zuvor verkörpert, einmal in „Captain America: The First Avenger“ und erneut in dem Marvel One-Shot „Agent Carter“. Der Charakter Howard Stark war außerdem in Rückblenden in „Iron Man 2“ zu sehen. Dort war Stark allerdings bereits etliche Jahre älter und wurde nicht von Cooper, sondern von „Mad Men“-Star John Slattery verkörpert.

„Marvel's Agent Carter“ spielt etwa ein Jahr nach den Ereignissen des ersten Cap-Films und zeigt Peggy Carters Aufstieg bei der Spionage-Organisation S.H.I.E.L.D. Doch nach der Rückkehr der Männer aus dem Krieg wird Pegg zu einem öden Schreibtischjob bei der SSR (Strategic Scientific Reserve) abkommandiert. Gleichzeitig hat sie immer noch mit dem Verlust von Steve Rogers zu kämpfen und muss eine geheime Mission erfüllen, bei der ihr Howard Stark zur Seite steht. Kürzlich hatte Agent Carter außerdem einen kurzen Gastauftritt in der ersten Episode der zweiten Staffel „Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D“. Wie groß allerdings die Rolle von Howard Stark in „Marvel's Agent Carter“ sein wird, ist noch nicht klar, derzeit scheint nur seine Mitwirkung in der Pilot-Episode bestätigt.

Howard Stark ist als Figur im Marvel-Universum ziemlich bedeutend, schließlich ist er der Visionär hinter „Stark Industries“ und war durch sein technisches Genie wesentlich am Einsatz der USA im Zweiten Weltkrieg und an dem Aufbau von S.H.I.E.L.D nach dem Sieg über Nazi-Deutschland und H.Y.D.R.A. beteiligt. Ähnlich wie später sein Sohn ist auch Howard zwar einerseits ein Genie, andererseits auch ein draufgängerischer Playboy, der es mit den Regeln nicht ganz so genau nimmt.

Dominic Cooper ist zudem ab dieser Woche im Kino als fieser türkischer Sultan in „Dracula Untold“ zu sehen, außerdem spielte er kürzlich in einer Mini-Serie den 'James Bond'-Erfinder Ian Fleming. Agent Peggy Carter wird erneut von Hayley Atwell verkörpert, außerdem werden noch Shea Whigham als SSR-Chief Roger Dooley, Chad Michael Murray als Agent Jack Thompson, Enver Gjokaj als Agent Daniel Sousa und James D'Arcy als Edwin Jarvis in der Serie auftreten. Der US-Start der Serie ist für 2015 bei ABC geplant. Ein genauer Termin steht allerdings derzeit noch nicht fest.