Netflix konnte einen dicken Disney-Marvel-Deal an Land ziehen, mit dem man sich gleich fünf Superhelden-Serien ins Programm holt.

Marvel - Dicker Marvel-Deal: Netflix mit 5 Superhelden-Serien

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Bei Marvel tut sich im Moment einiges.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Insgesamt vier Superhelden bekommen ihre eigenen TV-Serien: Daredevil, Jessica Jones, Iron Fist und Luke Cage - genau in dieser Reihenfolge beginnend ab 2015. Jedes dieser Projekte soll pro Staffel mit dreizehn Folgen bedacht werden.

Schließlich will man noch die Mini-Serie The Defenders realisieren, in der alle vier Superhelden auftauchen. Netflix verfügt also über die exklusiven Ausstrahlungsrechte und MARVEL Studios sowie ABC Studios produzieren die neuen Serien.

Damit ist Netflix jedenfalls ein weiterer großer Deal mit Disney gelungen, nachdem man sich schon im vergangenen Jahr die Exklusivrechte an Live-Action- und Animationsfilmen sichern konnte, die ab 2016 im Programm zu finden sein werden.

"Dieser in der Größenordnung nie dagewesene Deal bestärkt unseren Einsatz, Marvels Marke, Inhalte und Charaktere auf alle Plattformen zu bringen. Netflix ist die richtige Plattform für Marvels Spezialität: das vielschichtige Storytelling", sagt Alan Fine, Präsident Marvel Entertainment.

Ted Sarandos, Chief Content Officer bei Netflix, meint zu dem Deal: "Marvel-Filme wie Iron Man und The Avengers gehören bei unserem Dienst weltweit zu den beliebtesten. Wir sind begeistert, mit Disney und Marvel zu arbeiten und mit einem Projekt dieser Größenordnung Netflix als TV-Marke auf neue Level zu bringen."

Bleibt natürlich die Frage, wann Netflix nun endlich offziell auch nach Deutschland kommen wird.