Wie der US-Sender AMC mitteilt, wird die letzte Staffel von Mad Men in zwei Teilen auf die Fernsehbildschirme gebracht.

Der erste Teil wird sieben Episoden umfassen und im Frühjahr ausgestrahlt. Die finalen Folgen dann sind hingegen erst im Frühjahr 2015 zu sehen.

"Wir wollen damit die Chance nutzen, eine aufwendigere Geschichte in zwei Teilen zu erzählen, die dann ein wenig länger bei unseren Zuschauern nachklingen können", sagte Serienschöpfer Matthew Weiner dazu.

Alle Folgen werden am Stück gedreht und mit Unterstützung von Oscar-Gewinner Robert Towne (Chinatown) produziert. Ein derartiges Konzept testete AMC bereits mit Breaking Bad - und das bekanntlich sehr erfolgreich. Die letzte Staffel der Serie wurde in insgesamt zwei Episoden mit jeweils achten Folgen aufgeteilt.

Durch die Aufteilung wurden bereits Stimmen laut, die sich fragen, ob sich AMC vielleicht schwer von seinen Serien trennen könne. Bestärkt wird diese Annahme durch die beiden Spin-offs zu Breaking Bad und The Walking Dead, die vor wenigen Tagen offiziell gemacht wurden.

ZDF wird Mad Men ins Hauptprogramm aufnehmen und die fünfte Staffel ab dem 1. November immer freitags um 23.30 Uhr zeigen.