Wenn ein TV-Sender Episoden oder gar ganze Staffeln einer TV-Serie überspringt, ist das für viele Fans ein Alptraum. So wird es auch bei VOX sein, wo ab Januar wieder neue Folgen zu Law & Order: Special Victims Unit laufen werden.

Law & Order: Special Victims Unit - VOX überspringt zweite Hälfte von Staffel 12

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Law & Order: Special Victims Unit geht auf VOX im kommenden Jahr in Staffel 13.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

VOX kündigte dabei die Ausstrahlung von Staffel Nummer 13 an, was durchaus seltsam ist, denn Staffel 12 ist noch gar nicht komplett gelaufen: die letzten zehn Episoden fehlen nämlich noch. Und die wird der TV-Sender damit auch überspringen, was für Fans möglicherweise der Aufreger der Woche sein könnte.

Achtung Spoiler: Die letzten zehn Folgen sind nicht gerade unwichtig für den Serienverlauf, da durch einen dramatischen Cliffhanger die Personalwechsel zu 13. Staffel eingeleitet werden. Es fehlen also einige wichtige Story-Elemente. Christopher Meloni (Elliot Stabler) wird aussteigen, dessen Lücke ein neues Ermittlerpaar füllt - beide gespielt von Danny Pino und Kelli Giddish.

Dennoch müssen Fans der Serie nicht komplett auf die zehn Episoden verzichten, VOX will diese zu einem späteren Zeitpunkt im nächsten Jahr ausstrahlen, und damit erst nach Staffel 13.

In Law & Order: Special Victims Unit dreht sich im Gegensatz zur Mutterserie alles um die Aufklärung von Sexualverbrechen. In den USA läuft bereits Staffel 14, insgesamt gibt es inzwischen über 304 Episoden.