History Channel gab mit Houdini eine neue Miniserie in Auftrag, die sich um den gleichnamigen Entfesselungs- und Zauberkünstler Harry Houdini dreht.

Und für die Hauptrolle konnte man auch schon einen Darsteller gewinnen: Adrien Brody. Den kennt man unter anderem aus Filmen wie Der Pianist, Peter Jacksons King Kong und The Jacket. Für Der Pianist erhielt er sogar einen Oscar in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller".

Die Geschichte in der Serie soll die Zeit Houdinis aufgreifen, in der er in ärmsten Verhältnissen lebt und schließlich zum weltweiten Ruhm erlangt. Währenddessen kämpft er gegen Spiritisten, trifft bekannte Persönlichkeiten und wird in eine Spionage-Sache verwickelt.

"Houdini beherrschte die Kunst des Entkommens - und das nicht nur aus Ketten, sondern auch aus Armut und den sozialen Einschränkungen einer Herkunft mit Migrationshintergrund. Seine Lebensgeschichte spricht die Sehnsucht nach Akzeptanz an, mit der wir uns alle identifizieren können", erlärte Brody.

Als Drehbuchautor wird Nicholas Meyer einspringen, den man vor allem für seine Arbeit an den 'Star Trek'-Filmen 2, 4 und 6 kennt. Uli Edel (Der Baader Meinhof Komplex) wird die Regie führen.