Gerade erst hatten wir „Homeland“ als ein Highlight unserer Jahresvorschau der interessantesten Serien des Jahres 2013 genannt, da erfüllt Sat 1 auch schon den lange gehegten Wunsch und nimmt diese packende Show ins Programm. Dort startet man mit der Ausstrahlung am 3. Februar. „Homeland“ verstärkt den Krimi-Sonntag und wird zum Auftakt mit zwei Folgen ab 22.15 Uhr zu sehen sein. An den darauffolgenden Sonntagen gibt es dann nur noch eine Folge um 23.15 Uhr.

Homeland - Official Trailer7 weitere Videos

„Ein amerikanischer Kriegsgefangener wurde umgedreht.“ Das erfährt die CIA-Agentin Carrie Mathison (Claire Danes) von einem Terroristen, der in einem irakischen Gefängnis exekutiert werden soll. Um an ihn heranzukommen, musste sie alle Regeln brechen, weswegen sie sich zehn Monate später nicht mehr im Feldeinsatz, sondern als Analystin in Washington wiederfindet.

Homeland - Wer „24“ mochte, wird „Homeland“ lieben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 34/371/37
„Homeland“ ist durchweg hochwertig produziert - sowohl inhaltlich als auch technisch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Information des Mannes war bislang wertlos, doch nun stellt sich heraus, dass eine Spezialeinheit, die eine Terrorzelle im Irak ausgehoben hat, dort einen amerikanischen Kriegsgefangenen gefunden hat: Nicholas Brody (Damian Lewis). Nach acht Jahren Gefangenschaft kehrt der Marine in die USA zurück, wo man ihn als Helden feiert, doch Carrie fürchtet, der Soldat könnte als Feind ins eigene Land heimkommen.

Da niemand auf sie hören will, beginnt sie ohne offizielle Sanktionierung eine Totalüberwachung von Brody und seiner Familie. Aber ist Brody wirklich der Terrorist, für den Carrie ihn hält?

Wie 24 – nur besser!

„Homeland“ ist die neue Serie von Howard Gordon und Alex Gansa, die zuletzt für „24“ tätig waren und die Sensibilität dieser Show auch auf ihre neue Serie übertragen haben. Eine gänzlich eigene Idee ist es jedoch nicht, denn die Show basiert auf Gideon Raffs israelischer Miniserie „Hatufin“.

Packshot zu HomelandHomeland kaufen: ab 11,16€

Aufgrund der Thematik kommen Vergleiche zu „24“ auf, aber „Homeland“ ist differenzierter in seiner Figurenzeichnung, und das gilt nicht nur für die „Heldenfigur“, sondern auch für den vermeintlichen Terroristen. Brody ist ein gebrochener Mann, den man aus Carries Warte wahrnimmt. Zugleich beginnt man, für ihn Sympathie zu empfinden – nicht unähnlich Carrie. Diese ist wiederum eine Frau, die eigentlich gar nicht für die CIA tätig sein dürfte. Sie ist bipolar, was sie ihrem Arbeitgeber verschweigt, und behandelt sich selbst medikamentös.

Subtil, smart, authentisch

Claire Danes spielt Carrie als obsessive Figur, die ganz und gar mit ihrer Arbeit verheiratet ist. Carrie ist eine starke Frau, die bereit ist, die Regeln zu brechen, um Leben zu retten. Dabei ist sie von ihrer Familie losgelöst, immer auf der Hut, damit niemand ihren Zustand entdeckt, hart und kompromisslos ihren Kollegen gegenüber, kurz: eine Frauenrolle, wie sie nicht häufig daherkommt.

Homeland - Wer „24“ mochte, wird „Homeland“ lieben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 34/371/37
Carrie lebt für ihre Arbeit und geht nicht selten bis an den Rand der Legalität - oder gar darüber hinaus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ebenso beeindruckend ist Damian Lewis, der Brody als einen traumatisierten Mann darstellt, der tatsächlich etwas zu verbergen hat. Was, das verraten wir nicht, das müsst ihr schon selbst herausfinden. Nur so viel: Es ist verdammt spannend und es lohnt sich, die gesamte Staffel zu gucken!

Weniger Action, mehr Thriller

Anders als „24“ setzt „Homeland“ nicht auf Action, sondern auf nervenzehrende Spannung. Zugleich lebt die Show von interessanten Figuren, die allesamt ihre eigenen, nachvollziehbaren Probleme haben. Bemerkenswert ist die Darstellung dessen, wie Brody und seine Frau Jess sich nach acht Jahren Trennung wiederfinden. Das ist kein Hollywood-Happy-End, sondern die harte Erkenntnis, dass Menschen sich verändern – und manchmal kein Weg zurückführt, auch wenn man es sich noch so sehr wünscht.

Preisgekröntes Ensemble
Neben Claire Danes und Damian Lewis („Life“) ist die Serie mit Mandy Patinkin („Criminal Minds“) als CIA-Analyst Saul Berenson und Morena Baccarin („Firefly“) als Brodys Frau sehr gut besetzt. Auch in Nebenrollen gibt es bekannte Gesichter wie Jamey Sheridan („The Stand“), der den Vizepräsidenten William Walden spielt.

Homeland - Wer „24“ mochte, wird „Homeland“ lieben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 34/371/37
Die Handlung ist äußerst komplex, aber nie überladen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Serie, die zehn Jahre nach dem 11.9. neu definierte, wie es um das Unsicherheitsgefühl in den USA bestellt ist, wurde mit zwei Golden Globes ausgezeichnet – einer für Claire Danes, der andere für die beste Serie. Damian Lewis war „nur“ nominiert. Dieser bekam hingegen einen Emmy Award. „Homeland“ gewann aber auch in fünf weiteren Kategorien, darunter beste Hauptdarstellerin in einer dramatischen Serie und beste dramatische Serie.