Nachdem der Schauspieler Philip Seymour Hoffman vor wenigen Tagen gestorben ist, stellt sich unter anderem die Frage, wie es um dessen eigenes Serien-Projekt Happyish steht.

Happyish - Zukunft von Philip Seymour Hoffmans 'Happyish' unklar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 1/261/26
Philip Seymour Hoffman wurde nur 46 Jahre alt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das wurde erst Mitte Januar von Showtime in Auftrag gegeben und stellt eine düstere Comedy-Serie dar, in der Hoffman sowohl in die Hauptrolle schlüpfen als auch als Produzent fungieren sollte.

Es wurde von Anfang an als Herzensprojekt von ihm bezeichnet. Er war es, der Happyish voranbrachte und von dem das Projekte lebte. Nach wie vor macht sich Showtime so seine Gedanken darüber, wie es mit Happyish weitergehen wird. Offiziell entschieden wurde bislang noch nichts - einzig ein Statement wurde veröffentlicht, das jedoch nicht auf die Serie eingeht.

Hier heißt es: "Philip Seymour Hoffman war einer der feinsten und brillantesten Schauspieler unserer Generation. Er war ebenso ein talentierter Komiker. Es war ein großes Privileg und Vergnügen, mit ihm zu arbeiten, und wir sind absolut über den plötzlichen Tod erschüttert. Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei seiner Famile."

Letztendlich ist es eher zu erwarten, dass Happyish auf Eis gelegt wurde - vor allem aus Respekt vor Hoffman und dessen Familie. Auch Schöpfer und Executive Producer Shalom Auslander äußerte sich nicht über die Serie und teilte ebenso seine Gedanken über den tragischen Tod des Schauspielers mit.